Lesung: Dirk Bernemann

Wann:
31.08.2017 um 20:00 – 22:00
2017-08-31T20:00:00+02:00
2017-08-31T22:00:00+02:00
Wo:
Periplaneta Literaturcafé Berlin
Bornholmer Str. 81A
10439 Berlin
Deutschland
Preis:
VVK 6 €, AK 7 €

Das leise Verschleißen der Gegenwart

Der Krieg von früher mit den Waffen von heute gegen die Feinde von immer. Der Versuch, in all dem Schrecken Hoffnung zu finden, gleicht zuweilen dem Bestreben, im Auge des Taifuns ein Schaf zu streicheln, um es zu beruhigen. Es gibt keine Ruhe, es gibt keine Sicherheit, nach diesem Buch erst recht nicht.

Dirk Bernemann liest sich selbst, Auszüge aus dem neuen Buch „Ich hab die Unschuld kotzen sehen, Teil 4“ und Unveröffentlichtes. Ein Literaturabend für alle, die wissen wollen, was im hochklassigen Sprachsegment so abgeht. Seine Geschichten stellen Fragen und lassen die meisten offen.

„Man kann sich auf Herrn Bernemann verlassen: Dieses Buch ist respektlos und gräbt tief im nihilistischen Chaos. Selbstbewusst jegliche Political Correctness vermeidend, ist das Buch in seiner Detailverliebtheit auf gekonnte Art gleichzeitig beruhigend und aufrüttelnd und trotz der immer durchscheinenden Absurdität immer sehr schön zu lesen.“ – Phillip Boa, Malta, im Mai 2017.

Thomas Manegold

Thomas Manegold. Producer, Admin und VisdP bei Subkultur und beim Periplaneta Verlag. Mitglied der Lesebühnen OWUL und VISION & WAHN, www.manegold.de

Veröffentlicht in