Autor: Micha Tietz
Michas Geburt fand in Berlin statt, sein weiteres Leben auch. Schon in jungen Jahren wollte er die Welt retten, worauf die Welt allerdings weder gewartet hatte noch angewiesen war. Dennoch folgte ein Studium der Philosophie, Geschichte und Germanistik. Deshalb weiß Micha jetzt mehr als die meisten anderen, was allerdings bei diversen lebenserhaltenden Maßnahmen bekannterweise eher hinderlich ist. Falls Micha einmal nicht für Periplaneta und Subkultur aufopferungsvolle Kulturarbeit leistet, hilft er alten Leuten, noch älter zu werden oder kümmert sich um Frau und Kind oder er studiert noch irgendetwas, was ihn dann noch schlauer macht. Micha Tietz ist Projektmanager, Lektor und Redakteur bei Subkultur seit Januar 2013.

Samuel (Ukulelenprediger): Narrenmund

Eine Lobhudelei „Narrenmund tut Wahrheit kund“, raunen die Alten und wackeln weise mit ihren Köpfen; und der Narren zur Genüge kennende Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs tippt sich an die Schläfe: „Altweibergewäsch! Narren sind bestenfalls rheinisches Karnevalsgezücht, Quartalsirre also, und da

Veröffentlicht in Rezensionen, subZINE Getagged mit: , , , ,

„Rockstar werden, Alter!“

HC ROTH live - Bild: Karoline Droschl Pieringer

Ein Interview mit HC ROTH HC Roth ist Anarcholiedermacher, Underground-Literat, Ox-Fanzine-Schreiber, Radiomoderator – und mit seinem dritten Buch  „Der Flug des Pinguins“ Autor bei Subkultur. Passender hätten wir wohl nicht starten können, denn der skurrile Roman verbindet die  Schriftstellerei mit

Veröffentlicht in Interviews, subZINE Getagged mit: , , ,