Kalender

Mai
27
Sa
Subkultur @ Leipzig @ OAP
Mai 27 um 20:00 – 23:00
Subkultur @ Leipzig @ OAP | Leipzig | Sachsen | Deutschland

Gary Flanell, Viola Nordsieck, H.C. Roth

3 AutorInnen aus dem Umfeld der Periplaneta-Edition-Subkultur bereisen gemeinsam Deutschlands Osten

GARY FLANELL (Berlin): Das Hirn hinter dem Renfield-Fanzine, der Gitarrenmann bei Ella Chord & Gary Flanell, Buchautor von „Stuntman unter Wasser“ (2014), Labelmogul bei der Kreuzberger Hinterhofplattenkaschemme John Steam Records und eine der Stimmen der SubCult-Radioshow auf Pi-Radio. Im Übrigen schreibt er auch für das Ox. http://renfield-fanzine.blogspot.de/

Viola Nordsieck (Berlin) ist Autorin, Philosophin und Kritikerin. Statt zuschreiben, verbringt sie viel Zeit mit den Bedürfnissen eigener und anderer Kinder und wie diese endlich zum Schweigen gebracht werden können. Wenn schon nicht die Bedürfnisse, dann wenigstens die Kinder. Ansonsten treibt sie um, was so alles unsere Lebensqualität bedroht, wie zum Beispiel
Online-Trolle, Neoliberalismus und Hochzeiten. Wird all das zuviel, rettet sie sich in die Parallelwelt und forscht dort über Kulturphilosophie und Semiotik. https://violanordsieck.net/

H.C. ROTH (Graz)
Ox-Kolumnist, Ex-Poetry-Slammer, Buch-Autor. Schreibt und liest allerhand seltsamen Kram, beispielsweise über besoffene Staubsauger, den Tod, Gitarre spielende Pinguine, das Leben, die Jugend. An diesen Abenden wird er Auszüge aus seinem letzten Mai erschienenen Episoden-Roman „Genpoolparty – Und das Becken voller Tränen“ sowie seinem im Herbst 2017 erscheinenden dritten Kinderbuch „Fisch mit Schibrille“ lesen.

H.C Roth & Gary Flanell werden auch ihr im März 2015 in der Schweiz gegründetes Avantgarde-Band-Projekt URS GROB BOOTSBETRIEB live präsentieren.

Jun
1
Do
Lesebühne: OWUL @ Z-Bar Berlin
Jun 1 um 20:00 – 22:00

Ohne Wenn und Laber. Lesebühne in der Z-Bar. Zum letzten Mal vor der Sommerpause.

Sterngäste: Jane Steinbrecher, Maschenka Tobe, Mark Uriona und Alex, die Harfe featuring Enzo.

Jeden 1. Donnerstag im Monat wird im Kinosaal der Z-Bar vollgetextet, musiziert, gequatscht und improvisiert. Zudem beantwortet das OWULrakel ALLE eure Fragen und es gibt einen monatlichen Jahresausblick. Multimedial wird’s auch ab und an.

Standardausstattung:

Thomas Manegold und Marien Loha.

Der Eintritt ist frei. Man zahlt, um zu gehen.

Jun
4
So
Lesung: Thomas Manegold @ Haus Leipzig (WGT)
Jun 4 um 15:45 – 16:45
Sonntag, 4. Juni 2017 – 15.45 Uhr
ToM Manegold: MORBUS DEI 2.0 – Blasphemie für Anfänger und Fortgeschrittene
MORBUS DEI 2.0 – Blasphemie für Anfänger und Fortgeschrittene. Neue und bewährte Geschichten und Tiraden über Götter und ihre Gläubiger. Ein Jahr zuvor nahm sich ToM dem Thema Geisteskrankheit an und referierte auf unorthodoxe Weise über Bipolarität, Neurosen und Psychosen. Der rote Faden durch diese Lesung wird das Thema Religion sein.
Einlass nur für Festival-Besucher (mit Bändchen).
Jun
5
Mo
Lesung: Thomas Manegold @ Haus Leipzig (WGT)
Jun 5 um 15:30 – 16:30
ToM Manegold: Gespräche mit Goth
Romanlesung. Deniere … Thomas Manegold liest zum letzten Mal aus dem Episodenroman „Gespräche mit Goth“ –Nach einer Auseinandersetzung mit seiner Psychologin begibt sich ein ehemaliger DJ und Musikjournalist auf einen Trip durch eine Gesellschaft, die er immer noch ablehnt und die ihm extrem fremd ist.  Wut und Zynismus sind seine Begleiter. Er begegnet aber auch Menschen, die immer noch auf der Suche sind und die ihn aus dem Großstadt-Wahnsinn hinaus zu einem Ort führen, an dem er sich seiner Vergangenheit nicht mehr verschließen kann.

Da ist Klaus, dessen Karriere vorbei zu sein scheint, da ist Natalie, die sich als DJane etablieren will und mit ihrem Studium hadert, Horst, der sich unsterblich verliebt, Sandra, die alle lieben und Timo, der alles auf eine Karte setzt. Beobachtet werden sie von einem namenlosen Zyniker, der auf der Suche nach dem Grund für seine Traurigkeit ist …

Eine in Episoden aus verschiedenen Perspektiven erzählte Geschichte über Weltschmerz, Burn-out, Depression und Party, die tief blicken lässt – in eine sterbende Szene, in eine Gesellschaft, die einfach nur zu träge ist zu kollabieren. Und in Menschen, die versuchen, in diesem Wahnsinn einen Weg zu sich selbst zu finden.

Eintritt nur mit Festivalbändchen. Einlass ist eine halbe Stunde vorher.

Lesebühne: Vision & Wahn @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Jun 5 um 20:00 – 22:00

Vision & Wahn am Pfingstmontag

Die allmonatliche Lesebühne des Periplaneta Verlags begrüßt im Juni als Gäste Brauseboy Frank Sorge und den Improvisator am Piano Georg von Weihersberg.

Thema zum Feiertag: Dreifaltigkeit

Vision & Wahn ist die hauseigene Lesebühne von und mit Marion Alexa Müller, Thomas Manegold und Robert Rescue. Es gibt immer ein neues Thema, zu dem wild assoziiert werden darf. Aber nicht muss 😉

Der Eintritt bleibt frei. Man zahlt, um zu gehen.

Jun
23
Fr
Lange Nacht der Subkultur @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Jun 23 um 20:00 – 22:30

Literatur & Musik abseits des Mainstreams

Sie tragen ihre Haare und Bärte, wie es ihnen gefällt: kurz, lang, gelockt, geflochten, gar nicht. Ebenso frönen sie dem Sarkasmus und Zynismus. Sie haben Spaß, ihrer Umwelt eher unkonventionell zu begegnen und mitunter polemisch überspitzt oder sogar politisch inkorrekt darüber zu sprechen und zu singen. Sie sind punkig, rockig, lässig. Und sie möchten Euch daran teilhaben lassen.

Am 23. Juni präsentieren Thomas Manegold, Michael Schweßinger, Jan Philipp Kabasci, Alisha und Laura-Marie Schulz und Singer/ Songwriter Conor Kilkelly Literatur und Musik abseits des Mainstreams.

Die Edition Subkultur veröffentlicht Independent-Literatur und Musik. Zwischen subtil und subversiv ist alles dabei – witzig, schräg und jenseits jener Schubladen, in die man „Szeneliteratur“ so gerne einsortiert.

Jun
24
Sa
Lesebühne: Kekse unter Bäumen @ Ori Berlin @ ORI
Jun 24 um 20:00 – 22:00

Periplaneta bei 48 Stunden Neukölln im Ori zu Gast!


Einmalige Lesebühne von und mit Viola Nordsieck, Mark Uriona, Gary Flanell und Thomas Manegold. Musikalische Unterstützung gibt es von AnniKa von Trier und ihrem lindgrünen Akkordeon.

Es soll ja um Schatten gehen beim diesjährigen 48 Stunden Neukölln Festival. Ein sehr phrasengefährdetes Thema. Wo viel Licht ist … NEIN, da ist nicht zwangsläufig viel Schatten, sondern nur da, wo viel Zeugs im Licht rumsteht. Eine Schattenseite des Lebens kann im Sommer durchaus Vorteile haben. Und wenn wir es „Geh mir aus der Sonne“ genannt hätten, dann hätten wieder viele die Ironie nicht verstanden. Also: KEKSE unter BÄUMEN. Was für die Synapsen. Und wir vier haben natürlich alle einen Schatten. Wir werden Texte vorlesen, aus unseren Büchern oder von Zetteln, auf denen sie bislang ein Schattendasein fristen mussten.

Viola Nordsieck ist Autorin, Philosophin und Kritikerin und schreibt u.a. für das Transform-Magazin.
Mark Uriona ist ein Jurist, der für Gerechtigkeit ist und deshalb auf dem zweiten Bildungsweg lieber Weltretter-Kameramann und Autor geworden ist.
Gary Flanell ist ein aufrechter Fanzine-Herausgeber, Autor und Off-Kultur Journalist.
Thomas Manegold ist Mediengestalter, Schreiber, Periplanetaner und Mitglied der Lesebühne „Vision und Wahn“.
AnniKa von Trier ist Sängerin und Performancekünstlerin. In der Vielstimmigkeit ihres Gesangs kommt der polyphone Klang der Großstadt zum Ausdruck: Poetisch, politisch und schnoddrig wie Berlin.

Eintritt frei, KüKa
Mit Buchstand.

Jul
3
Mo
Lesebühne: Vision & Wahn @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Jul 3 um 20:00 – 22:15

Vision & Wahn im Juli

Die allmonatliche Lesebühne des Periplaneta Verlags begrüßt als Gäste den Berliner Autor Clint Lukas und Singer-Songwriter Johannes Kubin.

Thema zum Tag des Ungehorsams: Die Aufrührer!

Vision & Wahn ist die hauseigene Lesebühne von und mit Marion Alexa Müller, Thomas Manegold und Robert Rescue. Es gibt immer ein neues Thema, zu dem wild assoziiert werden darf. Aber nicht muss 😉

Der Eintritt bleibt frei. Man zahlt, um zu gehen.

Aug
5
Sa
Kleinkunst Triathlon: Bastian Mayerhofer & Laander Karuso @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Aug 5 um 20:00 – 22:30

Lesen, Singen, Radfahren

Der Kleinkunst Triathlon ist das schöngeistige Duell der beiden Multitalent-Monster Bastian Mayerhofer und Laander Karuso. In einem erbitterten Kampf wollen die Künstler herausfinden, wer von beiden der Bessere ist. Ein Dreikampf aus Lesen, Singen und Radfahren (freie Kür), der für die Kombattanten eine Herausforderung und für das Publikum Überraschungen bereit hält. Alles kann passieren!

Bastian Mayerhofer wurde in der Nähe von Salzburg geboren. Der Exil-Berliner ist Sprachpsychologe, Humorforscher, promovierte 2014 und ist – nicht zuletzt – ein umtriebiger Kleinkünstler. Seit 2011 steht er auf den Bühnen der Republik und schmettert den Publika seine wilde Mischung aus Musik-Kabarett, Slam-Literatur, Comedy, Rap, Reggae und Schauspiel um die Ohren. 2016 veröffentlichte er sein Debüt „Wirsing fürs Volk“.

Laander Karuso (*1986) ist ein Schreiber, Musiker und Slam–Poet aus Magdeburg. Er hat auch eine ordentliche Künstler-Vita, die sowohl Schulabbruch und Gelegenheitsjobs als auch zahlreiche Bandprojekte beinhaltet. Er ist Poetry Slam Stadtmeister von Magdeburg (2015), Sachsen-Anhalt Poetry-Slam-Vizemeister  (2014) und gewann 2014 die Sachsen-Anhaltiner Landesmeisterschaft im Song Slam. Beim Label frogrocks records erschien 2016 sein erstes Album „Coме оn, кошка!“ Sein literarisches Debüt „Der Weg zu meinem verfickten Seelenfrieden“ war nominiert für den “Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres 2016“.

Aug
7
Mo
Lesebühne: Vision & Wahn @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Aug 7 um 20:00 – 22:30

Vision & Wahn im August

Die allmonatliche Lesebühne des Periplaneta Verlags begrüßt im August als Gäste Kameradist Mark Uriona und Musiker Ole Krüger.

Thema: Die schönste Sache der Welt

Vision & Wahn ist die hauseigene Lesebühne von und mit Marion Alexa Müller, Thomas Manegold und Robert Rescue. Es gibt immer ein neues Thema, zu dem wild assoziiert werden darf. Aber nicht muss 😉

Der Eintritt bleibt frei. Man zahlt, um zu gehen.