Pfingstgeflüster auf dem WGT 2016

Gesichter des Wave-Gotik-Treffens – 10 Jahre Pfingstgeflüster.

Das Magazin Pfingstgeflüster feiert sein 10jähriges Bestehen. Hurra! Seit es die Edition Subkultur gibt, erscheint diese ungemein liebevoll gestaltete und recherchierte Rückschau auf das größte Gothic-Festival Europas bei uns. Und auch für dieses denkwürdige Jubiläumsjahr des Leipziger Großereignisses ist eine neue Ausgabe geplant.

Hinter dem Magazin steckt die Independent-Plattform T-Arts und der passionierte Szenefotograf Marcus Rietzsch. Anno 2016 findet nun vom 13.Mai bis 16.Mai eine Ausstellung im GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig, Johannisplatz 5-11, statt. Im Foyer des ersten Stocks werden rund 30 Schwarz-Weiß-Aufnahmen zu sehen sein. Hierbei handelt es sich um ausgewählte Porträts von Besuchern des Wave-Gotik-Treffens, die Marcus Rietzsch im Laufe seiner zehnjährigen Tätigkeit als Fotograf und Herausgeber für das „Pfingstgeflüster“ an besonderen Orten in Leipzig angefertigt hat. Der Eintritt zu dieser Sonderausstellung ist frei (und somit auch ohne WGT-Bändchen möglich). Für andere Ausstellungsbereiche des Grassi Museums wird hingegen eine Museumseintrittskarte oder ein WGT-Bändchen benötigt.

Pfingstgeflüster
Pfingsteflüster auf FB

Thomas Manegold

Thomas Manegold. Producer, Admin und VisdP bei Subkultur und beim Periplaneta Verlag. Mitglied der Lesebühnen OWUL und VISION & WAHN, www.manegold.de

Veröffentlicht in subZINE Getagged mit: , , , , ,