Okt
7
Fr
Lesung: Mikis Wesensbitter @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Okt 7 um 20:00 – 22:00

66+1 Republikgeburtstage: Spiel & Spaßgeschichten aus Ostberlin

Vierzig Jahre lang war der 07. Oktober in Ostdeutschland der höchste aller Feiertage. Heutzutage weiß kaum noch jemand, um die Bedeutung dieses Datums. Wir ändern das!

Mit seinem Wendetagebuch „Wir hatten ja nüscht im Osten…nich’ ma Spaß!“ hat Mikis Wesensbitter gezeigt, dass er ein ausgewiesener Experte für die absurden und vergessenen Seiten des DDR-Alltags ist. Aus Anlass des 67. Gründungsjubiläums des sogenannten SED-Staates verwandelt er nun das Periplaneta Literaturcafe in eine Vintage-Lounge, in einen Retrosalon, in dem Kasslerbroiler, Dederonbeutel und Rosa Extra Binden wieder lebendig werden.

Dabei geht es nicht um die allgegenwärtige Politik, sondern mehr um existentielle Fragen. Konnte man mit einem Bebo Sher Rasierapparat eine vernünftige Intimrasur hinbekommen? Schmeckte das Magdeburger Goldquell echt besser als das Berliner Pilsner? Und stimmt es wirklich, dass Aliens in Treptow gelandet sind?

Neben ausgewählten Szenen aus seinem Buch „Wir hatten ja nüscht im Osten…nich’ ma Spaß!“ liest Mikis Wesensbitter an diesem Abend diverse unveröffentlichte Geschichten aus seinem Repertoire. Untermalt wird die Lesung durch Videoprojektionen von Raum-E.

Tickets können über unseren Online- und natürlich auch im Analog-Shop zum VVK-Preis für 6,10 EURO erworben werden. An der AK beträgt der Eintritt 6,80 EURO (An der Abendkasse kann wahlweise auch in Deutsche Mark oder DDR-Mark gezahlt werden. Hier aber bitte auf jeden Fall passend dabei haben!)

Nov
17
Do
Moabit liest: Mikis Wesensbitter @ Kallasch Berlin
Nov 17 um 21:00 – 23:00

Mikis Wesensbitter: Wir hatten ja nüscht im Osten … nich‘ ma Spaß

Mit 6 Jahren bekam Mikis Wesensbitter wegen seiner tiefen Stimme Gesangsverbot, mit 9 Jahren wegen moralisch anstößiger Texte Schreibverbot und mit 12 Jahren wegen seltsamer Fragen im Biologieunterricht Redeverbot. Ein Friseurverbot hat er sich mit 15 Jahren dann selbst auferlegt wegen der permanenten Messerformschnitt-Diktatur der sozialistischen Einheits-Frisiersalons. Mit den Abgründen des Ostalltags kennt sich Mikis Wesensbitter bestens aus.

Mit Berliner Schnauze und Humor erzählt der bekennende FC-Union Fan, wie das Mauerfalljahr wirklich für ihn war, wo die besten Punkrockkonzerte stattfanden und was Freiheit und Freundschaft bedeuten.

Moabit liest zum 8. Mal! Das tun die Moabiter zwar öfters, aber nicht so organisiert. Vom 14.11. bis zum 18.11. wird der gesamte Kiez zu einem riesigen Literaturfestival. Die Lesungen finden in Cafés, Theatern und Buchhandlungen statt, aber eben auch in Frisierstuben, Waschsalons und Galerien.

Okt
2
Di
Lesung: Knast in der DDR @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Okt 2 um 20:00 – 21:00

Thomas Stein „Grenzterror“

Ausgangspunkte des autobiographischen Romans finden sich nur 15 Minuten vom Literaturcafé entfernt: in Pankow, Hohenschönhausen. Mehr als ein halbes Jahrhundert deutsch-deutsche Geschichte.
Im Zentrum des Buches steht die 4½ jährige DDR-Haft des Thomas S. 1972 versucht er in den Westen abzuhauen und wird geschnappt. Er wird zu Jugendhaus verurteilt und im Gefängnis vergewaltigt. 1976 sperrt ihn die Stasi wegen Republikflucht und „Grenzterror“ ein. Eine Straftat für die man in der DDR zum Tode verurteilt werden konnte …
Thomas Stein erzählt mit „Grenzterror“ eine sehr persönliche Geschichte.

Nov
9
Fr
Mauerfall-Lesung: Bornholmer ’89 – Als die Dauerwelle Schultheiß tankte @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Nov 9 um 20:00 – 22:00

Mikis Wesensbitter  liest am Tag des Mauerfalls (Freitag, den 9. November) in der Bornholmer Straße 81a.

Die Geschichte des 9. Novembers und des Grenzübergangs Bornholmer Straße kennt jeder. Anlässlich des 29. Jubiläums des Mauerfalls liest Mikis Wesensbitter Geschichten aus den tristen Vorwendetagen, als die Kohleöfen die Luft verdunkelten, in der Eckkneipe das Bier 53 Pfennig kostete und Dauerwelle und Vokuhila die Frisuren der Saison waren. Aber natürlich liest er auch Geschichten aus der Zeit, als es keine Mauer mehr gab und niemand so richtig wusste, was als Nächstes kommt.
Bereits seit seinem Erstlingswerk „Wir hatten ja nüscht im Osten … nich ma Spaß“ etablierte sich Mikis Wesensbitter als Ost-Experte. Mit „Guten Morgen, du schöner Mehrzweckkomplex“ präsentiert er neue Geschichten aus (Ost-)Berlin.
Als Special Guest hat er sich Mark Scheppert eingeladen, der aus seinem Buch „Mauergewinner“ lesen wird.
Und natürlich darf die legendäre Tombola nicht fehlen.

DIE VERANSTALTUNG IST AUSVERKAUFT!

Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.00 Uhr.