Sep
27
Fr
Lange Nacht der Subkultur @ Periplaneta Berlin
Sep 27 um 20:00 – 22:00

Literatur und Musik abseits des Mainstreams

Am Freitag, den 27. September präsentieren Christian Schmitz, Kristjan Knall, Philipp Baar, Daniel Marschall und Mädchen aus Berlin Texte und Lieder aus der Subkultur. Sie begegnen ihrer Umwelt eher unkonventionell und beobachten genauestens alle Details. Und darüber schreiben und singen sie dann: mal polemisch überspitzt, vielleicht sogar politisch inkorrekt, mitunter sarkastisch oder auch zynisch. Und sie wollen euch daran teilhaben lassen!

Die Edition Subkultur veröffentlicht Independent-Literatur und Musik. Zwischen subtil und subversiv ist alles dabei – witzig, schräg und jenseits jener Schubladen, in die man „Szeneliteratur“ so gerne einsortiert.

Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.
Wir empfehlen, telefonisch Plätze zu reservieren: 030 4467 3433.

Okt
25
Fr
Buchpremiere: Wie aus mir kein Rockstar wurde @ Periplaneta Berlin
Okt 25 um 20:00 – 22:00

HC premiert am Freitag, den 25.10., bei Periplaneta Berlin

H.C. Roth wird in diesem Herbst vierzig. Kaum zu glauben, ist aber so. Zu diesem Anlass schenkt er sich selbst die autobiographische Textsammlung „Wie aus mir kein Rockstar wurde“, sein siebtes Buch in der Edition Subkultur übrigens. Hier versammeln sich Ox-Fanzine-Kolumne, Poetry-Slam-Beiträge und natürlich extra für dieses Buch Geschriebenes. Immer geht es nur um einen, ihn, H.C. Roth. Kindheit, Jugend, das Leben auf Tour. Verletzungen, Alkohol, Todesangst. Bands, Bands, Bands. Viele Texte, viele Themen, viele Facetten eines Menschen.

Und weil er seinen vierzigsten Geburtstag nicht feiern möchte, feiert er nun eben dieses Buch. Mit euch und seinem Special Guest, den er der Geheimhaltung wegen in Geschenkpapier gewickelt hat.

Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.
Wir empfehlen, telefonisch Plätze zu reservieren: 030 4467 3433.

Okt
31
Do
Halloween-Lesung @ Periplaneta Berlin
Okt 31 um 20:00 – 22:00

KÜRBIS SEIN FÜR EINE NACHT!

Am Donnerstag, den 31. Oktober, feiern wir Halloween – die coolere Variante von Allerheiligen. Aber was wird gefeiert? Das Fest geht auf eine irische Legende zurück, in der ein gewisser Jack den Teufel kidnappte und der Teufel sich mit einer Rübe freikaufte, in die Jack eine glühende Kohle legte und so durchs Dunkel fand. Überall, wo Wald und Bier ausreichend vorhanden sind, entstehen solche Geschichten.
Als die Iren dann nach Amerika auswanderten, gab es plötzlich keine Rüben mehr, die man aushöhlen konnte. Und so wurde der Kürbis zur Ersatzrübe …

Nach dem schaurig-schönen Halloween im letzten Jahr werden wir auch 2019 wieder einen schwarzen Abend präsentieren. Fürs Grusel-Horror-Kopfkino sorgen Sascha Dinse, Thomas Manegold und Sarah Strehle mit Texten aus eigener Herrstellung und dem ein oder anderen Klassiker von Menschen, die schon tot sind.
Dazu kredenzen wir zünftig Bier und echte Grusel-Musik. Denn wir haben Klangkünstler Caspar Pan geladen, der aus eigens erschaffenen Gerätschaften Gänsehaut-Sounds zaubert.

Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.
Wir empfehlen, telefonisch Plätze zu reservieren: 030 4467 3433.

Nov
17
So
Lesung: Falk Fatal @ Café Klatsch Wiesbaden
Nov 17 um 19:00 – 22:00

Falk Fatal präsentiert sein Buch “Im Sarg ist man wenigstens allein”

Punk-Urgestein Falk Fatal schaut auf das Chaos, welches uns täglich umgibt und „Gesellschaft“ geschimpft wird. Dieser Band versammelt 19 seiner besten Geschichten und Erzählungen.
Mit schwarzem Humor erzählt Falk Fatal von Kneipenschlägereien, öden WG-Partys und krassen Fernsehtalkshows, von Nachbarschaftsstreitigkeiten, Schönheitswettbewerben für Kühe und über seine Erfahrungen mit Hansa-Pils. Mit scharfem Blick seziert er den Irrwitz menschlichen Verhaltens und zeigt, dass Punk sehr wohl noch am Leben ist. In Gastrollen treten auf: Adolf Hitler, Eva Braun, Ben Becker, Alf, Christoph Daum, Arabella Kiesbauer und der Mannheimer Hauptbahnhof.

Am 17. November 2019 wird er „Im Sarg ist man wenigstens allein“ im Café Klatsch vorstellen und daraus einige Geschichten lesen. Unterstützt wird er dabei von Jens Jekewitz, einem Urgestein der deutschen Poetry-Slam-Szene, der nicht nur seit vielen Jahren die Slams in Wiesbaden und in Mainz moderiert, sondern auch selbst mit seinen Texten auf vielen Lesebühnen zu finden war und ist.

Dez
20
Fr
Lange Nacht der Subkultur @ Periplaneta Berlin
Dez 20 um 20:00 – 22:00

Literatur und Musik abseits des Mainstreams

Am Freitag, den 20. Dezember Christian Schmitz, Kristjan Knall, Martin Riemer und Mädchen aus Berlin Texte und Lieder aus der Subkultur. Sie begegnen ihrer Umwelt eher unkonventionell und beobachten genauestens alle Details. Und darüber schreiben und singen sie dann: mal polemisch überspitzt, vielleicht sogar politisch inkorrekt, mitunter sarkastisch oder auch zynisch. Und sie wollen euch daran teilhaben lassen!

Die Edition Subkultur veröffentlicht Independent-Literatur und Musik. Zwischen subtil und subversiv ist alles dabei – witzig, schräg und jenseits jener Schubladen, in die man „Szeneliteratur“ so gerne einsortiert.

Wir empfehlen, der Vorverkauf zu nutzen.
VVK 6€, AK 8€

Feb
21
Fr
Joost Renders, Christian Schmitz, Kristjan Knall @ TresenLesen @ Periplaneta
Feb 21 um 20:00 – 22:15

JEDEN FREITAG TRESENLESEN

Drei KünstlerInnen, drei Barhocker, ein Barkeeper. Es wird gelesen und geredet. Und getrunken. Mit von der Party sind gestandene Autorinnen und Autoren und die berühmten “Mitglieder zahlreicher Gruppierungen des organisierten Vorlesens”. Ab und zu wird sich auch mal ein Musikus oder eine Musikcousine in unser LineUp verirren. Talkshow, Lesebühne und AftershowParty in Einem

Periplaneta TresenLesen am Freitag, d. 21.2.20: Subkultur Special
Joost Renders (hop on hop off buchpremiere), Christian Schmitz, Kristjan Knall

Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: Vorverkauf 6,- €, Abendkasse 8,- €

Joost Renders ist aus Autor, Musiker, Schauspieler und Kulturjournalist, stammt aus den Niederlanden und wohnt in Berlin. Er sang in verschiedenen Bands, dürfte auch heute noch ein PunksNotDead- Shirt tragen, schrieb bislang Storys, Krimis, Drehbücher und für das Magazin notes. Am 21.2. feiern wir sein neues Berlin-Buch (Hop On Hop Off)

Christian Schmitz ist Historiker und Taxifahrer. Wie es zu dieser ungewöhnlichen Kombination gekommen ist, kann man u.a. in seinem Buch “Der Fuchsflüsterer vom Zeltingerplatz” nachlesen, das Geschichten aus dem Alltag eines Berliner Taxifahrers enthält. Seit dessen Veröffentlichung 2019 liest Christian Schmitz regelmäßig auf diversen Berliner Lesebühnen.

Kristjan Knall. Das Gesicht. Die Brille. Die Fellmütze. Herr Knall ist berüchtigt und auch ein bisschen berühmt. Er lebt und schreibt in Berlin und will ansonsten unerkannt bleiben. Kristjan Knall hasst den Kapitalismus und liebt Schokoladenkuchen. Er glaubt, dass die Kunst furchtbar ist und hält die Literatur für das kleinere Übel. Und jetzt ist er bei uns. In der Edition Subkultur. Wir freuen uns sehr. Er sich auch. Das bedeutet unter anderem auch, dass er gar nicht das Arschloch ist, was er so gern sein will. Viva la revolution!

An der Bar steht ToM Manegold.

Apr
8
Mi
Podcast: Kristjan Knall @ Sterben für Profis
Apr 8 um 20:00 – 20:15

Eine neue Folge “Sterben für Profis” mit Kristjan Knall.

Am 08.04.20 erscheint eine neue Folge des Podcasts “Sterben für Profis” von Subkultur-Autor Kristjan Knall. Die Folge kann hier heruntergeladen werden: http://sterbenfuerprofis.de/oder auf jeder anderen gängigen Podcast-Plattform.

Kristjan Knall ist eine investigative, anonyme Berühmtheit und Autor bei Edition Subkultur. Von ihm sind die Satire-Sachbücher “Neukölln – Ein Elendsbezirk schießt zurück” und “Heldenhass” erschienen.

Apr
10
Fr
Lesung: Sascha Dinse @ Facebook
Apr 10 um 21:00 – 22:00

Live-Lesung: “Krasse Kurze” am Karfreitag.

Soon-to-be Subkultur-Autor Sascha Dinse liest am Karfreitag, den 10.04.20, ab 21:00 Uhr Urban Horror und düstere Science-Fiction-Geschichten. Die Lesung kann auf seiner Facebookseite im Livestream verfolgt werden: https://www.facebook.com/ausfinstremtraum/ .

Sascha Dinse hat diverse Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlicht, unter anderem mehrmals im „Zwielicht“. Ende 2018 erschien eine Sammlung seiner Geschichten bei p.machinery. Seine Kurzgeschichten, die „Krassen Kurzen“, haben 2020 bei Periplaneta ein neues Zuhause gefunden.

Aug
28
Fr
TresenLesen: Carsten Klatte & Sascha Dinse @ Periplaneta
Aug 28 um 19:30 – 21:45

Periplaneta TresenLesen am Freitag, d. 28.08.20 mit CARSTEN KLATTE & SASCHA DINSE

Das Periplaneta TresenLesen: Talkshow, Lesebühne und After-Show-Party in Einem. Seuchenkonform as possible. Strictly Limited.
Jeden Freitag – und ab sofort wieder mit insgesamt drei Akteurs.

Carsten Klatte ist Musiker, Autor, Aktionskünstler und der Kopf der Post-Apocalyptic-Folk-Band Widukind. Unter diesem Namen ist unter anderem bei uns das Buch-Album “AVATAR” erschienen. Carsten Klatte ist seit Jahren mit vielen unterschiedlichen Künstlern auf Tour gewesen. Spielte unter anderem bei Wolfsheim, Project Pitchfork und Heinz Rudolf Kunze. Seine künstlerischen Einflüsse reichen vom fernöstlicher Mystik über Wave bis hin zum Jazz.

Sascha Dinse ist ein Berliner Schriftsteller und Vorleser. Er ist im Horror-, Dark Fantasy- und SciFi- zu Hause, seine Geschichten irgendwo dazwischen. WIr feiern seine kürzlich in Zweitauflage bei uns erschienenen KRASSEN KURZEN.

Durch den Abend führt Thomas Manegold.

Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr, Vorverkauf 8,- €

Es gibt die Möglichkeit zur Selbstbedienung und für kontaktloses Bezahlen. Es gibt harten Alkohol – für innen und außen – und ein angepasstes Veranstaltungskonzept. Bitte nutze den VORVERKAUF, wenn möglich mit PAYPAL! Die Anzahl der Tickets ist limitiert. Alle Teilnehmenden müssen eine Mund-Nase-Bedeckung mit sich führen. Ob sie diese auch tragen müssen … nun ja, es bleibt spannend.

Okt
22
Fr
TresenLesen: Sascha Dinse @ Periplaneta
Okt 22 um 19:30 – 21:45

Periplaneta TresenLesen am Freitag, d. 22.10.21 mit Sascha Dinse

Am Freitag, d.22.10. 21 ist Subkultur-Autor Sascha Dinse beim TresenLesen zu Gast. Sascha Dinse ist ein Meister der düsteren Geschichten und ein exzellenter Vorleser. Davon zeugen unter anderem seine beiden bei uns erschienenen Bücher “Krasse Kurze” und “Krasse Kurze 2”. Vielleicht sollten wir mit ihm auch über einen dritten Band reden … (“Krasse Kurze- Jetzt erst recht”?)

Das Periplaneta TresenLesen: Ein Autor und ein Barkeeper. Es wird gelesen und geredet. Und getrunken (natürlich mit Ab- und Anstand). Es geht um Literatur, die Kunst und die großen Fragen. Unterhaltsam, kontrovers und in der Dynamik unvorhersehbar. Strictly Limited. Jeden Freitag. Durch den Abend conferenciert und schänkt Thomas Manegold.

Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt 6,- € / 8,- €.

Es gibt die Möglichkeit für kontaktloses Bezahlen. Es gibt harten Alkohol – für innen und außen – und ein angepasstes Veranstaltungskonzept. Bitte nutze den VORVERKAUF, wenn möglich mit PAYPAL! Die Anzahl der Tickets ist limitiert. Alle Teilnehmenden müssen eine Mund-Nase-Bedeckung mit sich führen. Es gelten die 3G Regeln.