Jan
24
Fr
Lesung: Falk Fatal und Alex Gräbeldinger @ Karateklub Maier Saarbrücken
Jan 24 um 20:00 – 22:00

Falk Fatal liest aus „Im Sarg ist man wenigstens allein“

Am Freitag, den 24.01.20, liest Falk Fatal zusammen mit Alex Gräbeldinger in Saarbrücken. Die Veranstaltung im Karateklub Maier beginnt um 20:00 Uhr.

Über „Im Sarg ist man wenigstens allein“:

Punk-Urgestein Falk Fatal schaut auf das Chaos, welches uns täglich umgibt und „Gesellschaft“ geschimpft wird. Dieser Band versammelt 19 seiner besten Geschichten und Erzählungen.
Mit schwarzem Humor erzählt Falk Fatal von Kneipenschlägereien, öden WG-Partys und krassen Fernsehtalkshows, von Nachbarschaftsstreitigkeiten, Schönheitswettbewerben für Kühe und über seine Erfahrungen mit Hansa-Pils. Mit scharfem Blick seziert er den Irrwitz menschlichen Verhaltens und zeigt, dass Punk sehr wohl noch am Leben ist.

In Gastrollen treten auf: Adolf Hitler, Eva Braun, Ben Becker, Alf, Christoph Daum, Arabella Kiesbauer und der Mannheimer Hauptbahnhof.

Jan
25
Sa
Lesung: Falk Fatal und Alex Gräbeldinger @ Café Blau Mannheim
Jan 25 um 20:00 – 22:00

Falk Fatal liest aus „Im Sarg ist man wenigstens allein“

Am Samstag, den 25.01.20, liest Falk Fatal zusammen mit Alex Gräbeldinger in Mannheim. Die Veranstaltung im Café Blau beginnt um 20:00 Uhr.

Über „Im Sarg ist man wenigstens allein“:

Punk-Urgestein Falk Fatal schaut auf das Chaos, welches uns täglich umgibt und „Gesellschaft“ geschimpft wird. Dieser Band versammelt 19 seiner besten Geschichten und Erzählungen.
Mit schwarzem Humor erzählt Falk Fatal von Kneipenschlägereien, öden WG-Partys und krassen Fernsehtalkshows, von Nachbarschaftsstreitigkeiten, Schönheitswettbewerben für Kühe und über seine Erfahrungen mit Hansa-Pils. Mit scharfem Blick seziert er den Irrwitz menschlichen Verhaltens und zeigt, dass Punk sehr wohl noch am Leben ist.

In Gastrollen treten auf: Adolf Hitler, Eva Braun, Ben Becker, Alf, Christoph Daum, Arabella Kiesbauer und der Mannheimer Hauptbahnhof.

Jan
30
Do
Lesung: Gary Flanell, Lutz Neustadt und Nils Christian Dirk @ Ponybar Hamburg
Jan 30 um 19:00 – 21:00

Lesung: Gary Flanell, Lutz Neustadt und Nils Christian Dirk

Am Donnerstag, den 30.01.20, liest Subkultur-Autor Gary Flanell in Hamburg. Die Veranstaltung mit Lutz Neustadt und Nils Christian Dirk in der Ponybar beginnt um 19:00 Uhr.

Gary Flanell ist Off-Kultur Journalist aus Leidenschaft. Und ein würdevoll erwachsen gewordener, immer noch praktizierender Punkrock/ Independent Musiker. Geboren 1973 in der westfälischen Provinz, genauer gesagt in der Stadt, in der die Züge geteilt werden und der größte Elefant der Welt die Nacht beleuchtet, zog es ihn vor über zehn Jahren nach Berlin. Hier lebt und arbeitet als Journalist, Kulturarbeiter, Musiker und Radiomoderator.
Mr. Flanell vertreibt sich die Zeit bis zum Ende gern mit dem Sammeln von kaputten Musikinstrumenten, der Gründung klangvoller (fiktiver) Bands ohne Fans sowie der Herausgabe des RENFIELD-Magazins, des einzigen Fachorgans für Krims & Krams & Rock’n‘Roll.

Zuletzt sind bei der Edition Subkultur seine Erzählungen „Angst vor blauem Himmel“ erschienen.

 

Jan
31
Fr
Lesung: Gary Flanell, Lutz Neustadt und Nils Christian Dirk @ Musikwohnzimmer Rostock
Jan 31 um 20:00 – 22:00

Lesung: Gary Flanell, Lutz Neustadt und Nils Christian Dirk

Am Freitag, den 31.01.20, liest Subkultur-Autor Gary Flanell in Rostock. Die Veranstaltung mit Lutz Neustadt und Nils Christian Dirk im Musikwohnzimmer beginnt um 20:00 Uhr.

Gary Flanell ist Off-Kultur Journalist aus Leidenschaft. Und ein würdevoll erwachsen gewordener, immer noch praktizierender Punkrock/ Independent Musiker. Geboren 1973 in der westfälischen Provinz, genauer gesagt in der Stadt, in der die Züge geteilt werden und der größte Elefant der Welt die Nacht beleuchtet, zog es ihn vor über zehn Jahren nach Berlin. Hier lebt und arbeitet als Journalist, Kulturarbeiter, Musiker und Radiomoderator.
Mr. Flanell vertreibt sich die Zeit bis zum Ende gern mit dem Sammeln von kaputten Musikinstrumenten, der Gründung klangvoller (fiktiver) Bands ohne Fans sowie der Herausgabe des RENFIELD-Magazins, des einzigen Fachorgans für Krims & Krams & Rock’n‘Roll.

Zuletzt sind bei der Edition Subkultur seine Erzählungen „Angst vor blauem Himmel“ erschienen.

 

Feb
1
Sa
Lesung: Gary Flanell, Lutz Neustadt und Nils Christian Dirk @ Z-Bar Berlin
Feb 1 um 20:00 – Feb 2 um 22:00

Lesung: Gary Flanell, Lutz Neustadt und Nils Christian Dirk

Am Samstag, den 01.02.20, liest Subkultur-Autor Gary Flanell in Berlin. Die Veranstaltung mit Lutz Neustadt und Nils Christian Dirk in der Z-Bar beginnt um 20:00 Uhr.

Gary Flanell ist Off-Kultur Journalist aus Leidenschaft. Und ein würdevoll erwachsen gewordener, immer noch praktizierender Punkrock/ Independent Musiker. Geboren 1973 in der westfälischen Provinz, genauer gesagt in der Stadt, in der die Züge geteilt werden und der größte Elefant der Welt die Nacht beleuchtet, zog es ihn vor über zehn Jahren nach Berlin. Hier lebt und arbeitet als Journalist, Kulturarbeiter, Musiker und Radiomoderator.
Mr. Flanell vertreibt sich die Zeit bis zum Ende gern mit dem Sammeln von kaputten Musikinstrumenten, der Gründung klangvoller (fiktiver) Bands ohne Fans sowie der Herausgabe des RENFIELD-Magazins, des einzigen Fachorgans für Krims & Krams & Rock’n‘Roll.

Zuletzt sind bei der Edition Subkultur seine Erzählungen „Angst vor blauem Himmel“ erschienen.

 

Mrz
21
Sa
Lesung: Falk Fatal, HC Roth und Gary Flanell @ Kleinod Berlin
Mrz 21 um 20:00 – 22:00

Subkultur-Autoren Falk Fatal, HC Roth und Gary Flanell lesen in Berlin

Am Samstag, den 21.03.20, lesen die Edition-Subkultur-Autoren Falk Fatal, HC Roth und Gary Flanell in Berlin. Die Veranstaltung im Kleinod beginnt um 20:00 Uhr.

Die Edition Subkultur ist ein Label für Szene-Literatur, Newcomer und Independent-Musik und gehört zur Periplaneta Mediengruppe. Zuletzt erschienen sind: Falk Fatal: „Im Sarg ist man wenigstens allein“, HC Roth: „Wie aus mir kein Rockstar wurde“, Gary Flanell: „Angst vor blauem Himmel“.

Mrz
28
Sa
Reisevortrag: Long Trail to Tibet @ Periplaneta Berlin
Mrz 28 um 20:00 – 22:00

Am SAMSTAG, den 28. März, erzählt Stephan Meurisch von seiner Reise nach Tibet.

4 Jahre war Stephan Meurisch zu Fuß von München bis Tibet unterwegs. 13.000km, durch 13 Länder, auf 2 Kontinenten und 7 Zeitzonen. Zu Fuß. Auf diese Reise wollte er jedoch nicht warten, bis das Geld vorhanden und die Zeit günstig ist. Es sollte jetzt sein. Also kündigte er seinen Job, löste seine Wohnung auf, packte einen großen Rucksack und machte sich auf den langen Weg – ohne Geld in der Tasche.
Auf viele Probleme hatte er sich eingestellt. Doch eines lernte er ganz schnell: Das reisen ohne Geld sollte nicht die größte Herausforderung auf seinem langen Weg werden.
Stephan Meurisch nimmt Sie mit auf seine spannende Reise – Vollgepackt mit Herausforderungen welche er meistern musste, außergewöhnlichen Begegnungen, wunderschönen Bildern und abenteuerlichen Geschichten.

28.03.2019
Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.00 Uhr.
Tickets im Vorverkauf 6€, an der Abendkasse 8€.

Mrz
31
Di
Lesung: Philipp Baar @ Stadtbücherei Bochum
Mrz 31 um 19:00 – 21:00

Philipp Baar liest aus „Der dreibeinige Hund lacht“

Sie hat Schluss gemacht. Jans Welt ist zerstört. Aus dem heimischen Paradies vertrieben, flieht er nach Indien, um sich in Mumbai in einen Rausch aus Partys, Alkohol und Drogen zu stürzen. Während er die Stadt kennenlernt und von einem One Night Stand zum nächsten stolpert, sind Magenbeschwerden und Erektionsstörungen noch seine kleinsten Probleme. Denn er zieht ganz nebenbei die Aufmerksamkeit eines Drogenbosses auf sich …

Philipp Baar liefert ein ungewöhnlich authentisches Stück Reiseliteratur mit Fokus auf Mumbais Unterwelt. Sein “Unterwegs” ist, bei aller Dekadenz, aber auch eine Liebesgeschichte in Zeiten der Globalisierung und eine Ode an den Subkontinent.

Apr
10
Fr
Lesung: Falk Fatal und Alex Gräbeldinger @ AJZ Recklinghausen
Apr 10 um 20:00 – 22:00

Falk Fatal liest aus „Im Sarg ist man wenigstens allein“

Am Freitag, den 10.04.20, liest Falk Fatal zusammen mit Alex Gräbeldinger in Recklinghausen. Die Veranstaltung im AJZ beginnt um 20:00 Uhr.

Über „Im Sarg ist man wenigstens allein“:

Punk-Urgestein Falk Fatal schaut auf das Chaos, welches uns täglich umgibt und „Gesellschaft“ geschimpft wird. Dieser Band versammelt 19 seiner besten Geschichten und Erzählungen.
Mit schwarzem Humor erzählt Falk Fatal von Kneipenschlägereien, öden WG-Partys und krassen Fernsehtalkshows, von Nachbarschaftsstreitigkeiten, Schönheitswettbewerben für Kühe und über seine Erfahrungen mit Hansa-Pils. Mit scharfem Blick seziert er den Irrwitz menschlichen Verhaltens und zeigt, dass Punk sehr wohl noch am Leben ist.

In Gastrollen treten auf: Adolf Hitler, Eva Braun, Ben Becker, Alf, Christoph Daum, Arabella Kiesbauer und der Mannheimer Hauptbahnhof.

Apr
11
Sa
Lesung: Falk Fatal und Alex Gräbeldinger @ Nachladen Hamburg
Apr 11 um 20:00 – 22:00

Falk Fatal liest aus „Im Sarg ist man wenigstens allein“

Am Samstag, den 11.04.20, liest Falk Fatal zusammen mit Alex Gräbeldinger in Hamburg. Die Veranstaltung im Nachladen beginnt um 20:00 Uhr.

Über „Im Sarg ist man wenigstens allein“:

Punk-Urgestein Falk Fatal schaut auf das Chaos, welches uns täglich umgibt und „Gesellschaft“ geschimpft wird. Dieser Band versammelt 19 seiner besten Geschichten und Erzählungen.
Mit schwarzem Humor erzählt Falk Fatal von Kneipenschlägereien, öden WG-Partys und krassen Fernsehtalkshows, von Nachbarschaftsstreitigkeiten, Schönheitswettbewerben für Kühe und über seine Erfahrungen mit Hansa-Pils. Mit scharfem Blick seziert er den Irrwitz menschlichen Verhaltens und zeigt, dass Punk sehr wohl noch am Leben ist.

In Gastrollen treten auf: Adolf Hitler, Eva Braun, Ben Becker, Alf, Christoph Daum, Arabella Kiesbauer und der Mannheimer Hauptbahnhof.