Feb
1
Do
Lesebühne: OWUL @ Z-Bar Berlin
Feb 1 um 20:00 – 22:00

Ohne Wenn und Laber. Die monatliche nicht nur Lesebühne in der Z-Bar.

Sterngast im Februar: Josias Ender.

Jeden 1. Donnerstag im Monat wird im Kinosaal der Z-Bar vollgetextet, musiziert, gequatscht und improvisiert. Zudem beantwortet das OWUL-Rakel ALLE eure Fragen. Multimedial wird’s auch ab und an.

Standardausstattung:
Thomas Manegold
Marien Loha
Maschenka Tobe

Der Eintritt ist frei.

Feb
14
Mi
Totengräber: Die Krimi-Psycho-Thriller-Lesenacht @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Feb 14 um 20:00 – 22:30

Trennung gehört zur Liebe, wie der Tod zum Leben!

Statt Glitzerkitsch und Herzchenpralinen präsentieren Stephan Hähnel, Marien Loha und Ole Pankow zum Valentinstag Geschichten über zwischenmenschliche Versäumnisse, gewollte und ungewollte Missverständnisse und geben den einen oder anderen Tipp im Umgang mit dem Endstadium der wichtigsten Sache der Welt.

Alle Nichtverliebten, glücklich bis unglücklich Verliebten und Nichtmehrverliebten sind eingeladen zu einer schwarzhumorigen Lesung rund um das Thema angewandte Beziehungsdramatik. Mörderische Liebesgeschichten und Schwarzhumoriges für Jedermann*frau.

Totengräber (Nicrophorus) ist eine mit der Vergänglichkeit kulinarisch sympathisierende Käfergattung und zugleich der Name der Periplaneta-Edition für Krimi, Psychos und Thriller.

 

Feb
20
Di
Lesebühne: OWUL @ Zum Schwalbenschwanz Berlin
Feb 20 um 20:00 – 22:00

Auswärtsspiel für die Lesebühne OWUL

Ausnahmsweise mal an einem Dienstag, mitten im Monat und in einem anderen Laden: OWUL lädt zu einem Auswärtstermin ins hippe Lichtenberg ein. Trotzdem wird standardmäßig vollgetextet, musiziert, gequatscht und improvisiert. Zudem beantwortet das OWUL-Rakel ALLE eure Fragen.

Von und mit Thomas Manegold, Maschenka Tobe, Marien Loha und Josias Ender.

Der Eintritt ist frei.

Mrz
1
Do
Lesebühne: OWUL @ Z-Bar Berlin
Mrz 1 um 20:00 – 22:00

Ohne Wenn und Laber. Die monatliche nicht nur Lesebühne in der Z-Bar.

Sterngast im März: Singer/Songwriter Josias Ender

Jeden 1. Donnerstag im Monat wird im Kinosaal der Z-Bar vollgetextet, musiziert, gequatscht und improvisiert. Zudem beantwortet das OWUL-Rakel ALLE eure Fragen. Multimedial wird’s auch ab und an.

Standardausstattung:

Thomas Manegold

Marien Loha

Maschenka Tobe

Der Eintritt ist frei.

Mrz
24
Sa
Robert Rescue + Paul Weigl @ „Lesen für Bier“ @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Mrz 24 um 20:00 – 22:00

Du wolltest schon immer mal wissen, wie gut Dein Tagebucheintrag ist, wie verführerisch ein Amtsbrief sein kann oder wie tiefgründig ein Kassenbon klingen kann? Dann bring ihn mit, wenn Robert Rescue zu „Lesen für Bier“ einlädt.

Jeden vierten Samstag im Monat lesen er und ein Überraschungsgast eigene Texte, aber auch alles andere vor, was ihr so mitbringt. Egal ob Gedicht, Omas Häkelanleitung, ein alter Liebesbrief, Zeitungsartikel oder Strafzettel. Alles ist erlaubt! Was vorgelesen wird, wird am Abend ausgelost.

Nach der Performance könnt ihr dann entscheiden, was besser war: der Text oder der Vortrag? Siegt die Performance, bekommt der Vorleser das Bier, siegt der Text, darf der Mitbringer/Autor sich über ein Bier freuen.

Der Eintritt kosten 5,-€. Karten gibt es im VVK.

Für den Auftakt dieser Vorlese-Reihe ist der aus der Poetry-Slam-Szene bekannte Performancekünstler Paul Weigl geladen. Mit vollem Einsatz aller Stimmbänder, gestenreicher Mimik und schier unglaublichen Verrenkungen seiner Gliedmaßen lebt er seine Texte auch körperlich voll aus.

Robert Rescue macht schon seit Urzeiten Lesebühne. Bestimmt seit den neunziger Jahren, so genau weiß er das auch nicht mehr. Er hat eine Stimme, die sonst keiner hat. Außerdem verbindet er zwei Eigenschaften, die man selten beisammen erlebt: Seine Texte strahlen Bewunderung und Unmut gleichermaßen aus, er ist ein liebevoller Grantler, ein missgelaunter Charmeur.

2013 startete der Poetry Slammer Lucas Fassnacht mit dem Konzept „Lesen für Bier“ in Nürnberg. Seitdem erfreut es sich riesiger Begeisterung und wird im deutschsprachigen Raum weitergetragen.

Apr
5
Do
Lesebühne: OWUL @ Z-Bar Berlin
Apr 5 um 20:00 – 22:15

Ohne Wenn und Laber. Die monatliche nicht nur Lesebühne in der Z-Bar.

Sterngast im April: Josias Ender

Jeden 1. Donnerstag im Monat wird im Kinosaal der Z-Bar vollgetextet, musiziert, gequatscht und improvisiert. Zudem beantwortet das OWUL-Rakel ALLE eure Fragen. Multimedial wird’s auch ab und an.

Standardausstattung:
Thomas Manegold
Marien Loha
Maschenka Tobe

Der Eintritt ist frei.

Apr
28
Sa
Lesen für Bier @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Apr 28 um 20:00 – 22:00

Robert Rescues + Ivo Lotion @ „Lesen für Bier“

Du wolltest schon immer mal wissen, wie gut Dein Tagebucheintrag ist, wie verführerisch ein Amtsbrief sein kann oder wie tiefgründig ein Kassenbon klingen kann? Dann bring ihn mit, wenn Robert Rescue zu „Lesen für Bier“ einlädt.

Jeden vierten Samstag im Monat lesen er und ein Überraschungsgast eigene Texte, aber auch alles andere vor, was ihr so mitbringt. Egal ob Gedicht, Omas Häkelanleitung, ein alter Liebesbrief, Zeitungsartikel oder Strafzettel. Alles ist erlaubt! Was vorgelesen wird, wird am Abend ausgelost.
Nach der Performance könnt ihr dann entscheiden, was besser war: der Text oder der Vortrag? Siegt die Performance, bekommt der Vorleser das Bier, siegt der Text, darf der Mitbringer/Autor sich über ein Bier freuen.

Eintritt: VVK 5 €, AK 7 €. Hier geht es zum VVK.
Einlass: 19.30 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Ivo Lotion ist ein Tausendsassa der Berliner Lesebühnen, aktiv als Vorleser, Sänger und Entertainer. Seine laszive Stimme versetzt das Mikro ebenso in Ekstase wie das Publikum. Niemand performt Songs wie er. Seit Urzeiten steht er bei „Liebe statt Drogen“ auf der Bühne, ebenso bei der „Lokalrunde“, der einzigen Lesebühne mit freiem Wodka-Ausschank.

Robert Rescue macht schon seit Urzeiten Lesebühne. Bestimmt seit den neunziger Jahren, so genau weiß er das auch nicht mehr. Er hat eine Stimme, die sonst keiner hat. Außerdem verbindet er zwei Eigenschaften, die man selten beisammen erlebt: Seine Texte strahlen Bewunderung und Unmut gleichermaßen aus, er ist ein liebevoller Grantler, ein missgelaunter Charmeur.

2013 startete der Poetry Slammer Lucas Fassnacht mit dem Konzept „Lesen für Bier“ in Nürnberg. Seitdem erfreut es sich riesiger Begeisterung und wird im deutschsprachigen Raum weitergetragen.

Mai
3
Do
Lesebühne: OWUL @ Z-Bar Berlin
Mai 3 um 20:00 – 22:00

Ohne Wenn und Laber. Die monatliche nicht nur Lesebühne in der Z-Bar.

Sterngast im Mai: der Berliner Singer/Songwriter Josias Ender

Jeden 1. Donnerstag im Monat wird im Kinosaal der Z-Bar vollgetextet, musiziert, gequatscht und improvisiert. Zudem beantwortet das OWUL-Rakel ALLE eure Fragen. Multimedial wird’s auch ab und an.

Standardausstattung:
Thomas Manegold
Marien Loha
Maschenka Tobe

Der Eintritt ist frei.

Mai
26
Sa
Lesen für Bier @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Mai 26 um 20:00 – 22:00

Robert Rescue + Paul Bokowski @ „Lesen für Bier“

Du wolltest schon immer mal wissen, wie gut Dein Tagebucheintrag ist, wie verführerisch ein Amtsbrief sein kann oder wie tiefgründig ein Kassenbon klingen kann? Dann bring ihn mit, wenn Robert Rescue zu „Lesen für Bier“ einlädt.

Jeden vierten Samstag im Monat lesen er und ein Überraschungsgast eigene Texte, aber auch alles andere vor, was ihr so mitbringt. Egal ob Gedicht, Omas Häkelanleitung, ein alter Liebesbrief, Zeitungsartikel oder Strafzettel. Alles ist erlaubt! Was vorgelesen wird, wird am Abend ausgelost.
Nach der Performance könnt ihr dann entscheiden, was besser war: der Text oder der Vortrag? Siegt die Performance, bekommt der Vorleser das Bier, siegt der Text, darf der Mitbringer/Autor sich über ein Bier freuen.

Eintritt: VVK 5 €, AK 7 €. Karten gibt es im VVK.
Einlass: 19.30 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Mit Feingefühl und treffsicherer Analyse entwickelt der bekennende Stadtneurotiker Paul Bokowski aus den harmlosesten Situationen hinreißend humorvolle Geschichten. Seien es die Abenteuer einer wandernden Waschmaschine, der stille Kampf um Beinfreiheit in überfüllten Zügen oder der nachbarschaftliche Wettstreit um die spektakulärste Balkonbegrünung. Paul Bokowski findet das Absurde im Zwischenmenschlichen und entlockt beiläufigen Begebenheiten das größtmögliche Maß an Komik.

Robert Rescue macht schon seit Urzeiten Lesebühne. Bestimmt seit den neunziger Jahren, so genau weiß er das auch nicht mehr. Er hat eine Stimme, die sonst keiner hat. Außerdem verbindet er zwei Eigenschaften, die man selten beisammen erlebt: Seine Texte strahlen Bewunderung und Unmut gleichermaßen aus, er ist ein liebevoller Grantler, ein missgelaunter Charmeur.

2013 startete der Poetry Slammer Lucas Fassnacht mit dem Konzept „Lesen für Bier“ in Nürnberg. Seitdem erfreut es sich riesiger Begeisterung und wird im deutschsprachigen Raum weitergetragen.

Jun
7
Do
Lesebühne: OWUL @ Z-Bar Berlin
Jun 7 um 20:00 – 22:00

Ohne Wenn und Laber. Die monatliche nicht nur Lesebühne in der Z-Bar.

Jeden 1. Donnerstag im Monat wird im Kinosaal der Z-Bar vollgetextet, musiziert, gequatscht und improvisiert. Zudem beantwortet das OWUL-Rakel ALLE eure Fragen. Multimedial wird’s auch ab und an.

Von und mit:
Matthias Niklas
Marien Loha
Maschenka Tobe
Josias Ender (Gitarre)
ToM hat Baby-Pause und kommt im September wieder.

Der Eintritt ist frei.