Mai
24
Fr
Periplaneta Literaturcafé wird 10 @ Periplaneta Berlin
Mai 24 um 19:00 – 23:30

Jubiläumsfeier mit Programm

10 Jahre ist es her, dass der Periplaneta Verlag ein Zuhause in der Bornholmer Straße 81a fand. Tagsüber ein Ort für kreative Arbeit und abends eine Bühne für alles, was die Welt retten kann: Lesebühnen, Konzerte, Kino, Kabarett, Fachvorträge …
Am Freitag, den 24. Mai, möchten wir dieses großartige Jubiläum feiern. Mit Laudatio, Häppchen, Nostalgie und allem, was noch dazu gehört. Schließlich wird man nur ein Mal 10!

Das Abendprogramm gestalten neben den Periplanetanern auch Brauseboy Robert Rescue, Schuld-und-Bühner Clint Lukas, Larperin Ava Sergeeva, Dichtungsringer Matthias Niklas und die Berliner Musiker Josias Ender + Gregory und Matthias Wildenbruch mit.

Der Eintritt ist frei. Kommt vorbei und feiert mit uns die Kultur, das Buch und alle Weltretter!

Jun
20
Do
Lesebühne: Ohne Wenn Und Laber @ Z-Bar Berlin
Jun 20 um 20:00 – 22:00

Die einzige Lesebühne mit Owulrakel und Futur 2.0!
Von und mit Thomas Manegold, Matthias Niklas und Josias Ender + Gregory
Sterngästin im Juni: Annette Fleming:

Jeden 3. Donnerstag im Monat wird im Kinosaal der Z-Bar rezitiert, souffliert, musiziert und improvisiert. Zudem beantwortet das Owulrakel eure Fragen.

Der Eintritt ist frei. Man zahlt, um zu gehn.

Die Sterngästin:
Annette Flemig ist Jahrgang 1979, lebt und arbeitet in Berlin. Sie schimpft sich „staatlich anerkannte Kindheitspädagogin“ und verzieht Kinder. Und deren Eltern.
Seit 2008 ist sie nicht nur auf Berliner Bühnen unterwegs, sondern moderiert u.a. den Tempel Slam.

Aug
5
Mo
Lesebühne: Vision & Wahn @ Periplaneta Berlin
Aug 5 um 20:00 – 22:00

Die allmonatliche Lesebühne des Periplaneta Verlags begrüßt am Montag, den 5. August, als Gäste Dichtungsringer Matthias Niklas und den Singer-Songwriter Rob Fleming.

Das mal wieder demokratisch beschlossene Monatsthema lautet: Bugfixes.

Vision & Wahn ist die hauseigene Lesebühne von und mit Marion Alexa Müller, Thomas Manegold und Robert Rescue. Es gibt immer ein neues Thema, zu dem wild assoziiert werden darf. Aber nicht muss.

Der Eintritt bleibt frei. Man zahlt, um zu gehen.
Wir empfehlen, Plätze telefonisch zu reservieren: 030 4467 3433.

Sep
19
Do
Lesebühne: Ohne Wenn Und Laber @ Z-Bar Berlin
Sep 19 um 20:00 – 22:00

Die einzige Lesebühne mit Owulrakel und Futur 2.0!
Von und mit Thomas Manegold, Matthias Niklas und Josias Ender + Gregory
Sterngästin im September: Ava Sergeva

Jeden 3. Donnerstag im Monat wird im Kinosaal der Z-Bar rezitiert, souffliert, musiziert und improvisiert. Zudem beantwortet das Owulrakel eure Fragen.

Der Eintritt ist frei. Man zahlt, um zu gehn.

Die Sterngästin: Ava Sergeeva schreibt, dichtet und leitet Projekte für Medienschaffende in Berlin. Zusammen mit ihrer Herzenskollegin Jane Steinbrecher ist sie Schirmherrin der „Taverne Zwischen Den Welten“, dem ersten monatlichen Treffen der Berliner Liverollenspielszene.

Okt
17
Do
Lesebühne: Ohne Wenn Und Laber @ Z-Bar Berlin
Okt 17 um 20:00 – 22:00

Die einzige Lesebühne mit Owulrakel und Futur 2.0!
Von und mit Thomas Manegold, Matthias Niklas und Josias Ender + Gregory
Sterngast im Oktober: Aidin Halimi. Außerdem müssen wir leider auf Josias & Gregory im Oktober verzichten, haben aber einen unfassbar guten musikalisches Pendant gefunden: den Rap-Flow-Persiflagisten Das Menschenskind.

Jeden 3. Donnerstag im Monat wird im Kinosaal der Z-Bar rezitiert, souffliert, musiziert und improvisiert. Zudem beantwortet das Owulrakel eure Fragen.

Der Eintritt ist frei. Man zahlt, um zu gehn.

Die Sterngast: Aidin Halimi ist Bühnenautor, Poetry Slammer und Lehrer. Als ausgebildeter Krankenpfleger könnte er dem Publikum in einem Notfall auch zur Hilfe eilen. Genre übergreifend versucht er zu experimentieren und brennt für Ideen, die verrückt sind, denn nur das Verrückte kann etwas ver-rücken. Ob politisch, poetisch oder komisch schreckt er vor keinem Format zurück, um seine Meinung kundzutun.

Nov
4
Mo
Lesebühne: Vision & Wahn @ Periplaneta Berlin
Nov 4 um 20:00 – 22:00

Am Montag, den 4. November, begrüßen wir Rakete-2000-Lesebühnenautorin Mareike Barmeyer und Singer-Songwriter Tom Nils bei Vision & Wahn.

Das, zugegeben, ostalgisch angehauchte Thema lautet im November: Borderline-Syndrom.

Vision & Wahn ist die hauseigene Lesebühne von und mit Marion Alexa Müller, Thomas Manegold und Robert Rescue. Es gibt immer ein neues Thema, zu dem wild assoziiert werden darf. Aber nicht muss.

Der Eintritt bleibt frei. Man zahlt, um zu gehen.

Wir empfehlen, telefonisch Plätze zu reservieren: 030 4467 3433.

Nov
21
Do
Lesebühne: Ohne Wenn Und Laber @ Z-Bar Berlin
Nov 21 um 20:00 – 22:00

Die einzige Lesebühne mit Owulrakel und Futur 2.0!
Von und mit Thomas Manegold, Matthias Niklas und Josias Ender + Gregory
Sterngästin im November: Susanne Riedel.

Jeden 3. Donnerstag im Monat wird im Kinosaal der Z-Bar rezitiert, souffliert, musiziert und improvisiert. Zudem beantwortet das Owulrakel eure Fragen.

Der Eintritt ist frei. Man zahlt, um zu gehn.

Die Sterngästin:
Susanne Riedel schreibt im Grunde, seit sie einen Stift halten kann. In ihren erfrischenden Kurzgeschichten erzählt sie augenrollend und dennoch liebevoll von den absurden Begebenheiten des Großstadtalltags. Susanne Riedel lebt im geranienreichen Süden Berlins. Im Juni 2015 wagte sie sich erstmals mit ihren Texten an die Öffentlichkeit, gewann prompt den „Steglitz Slam“ und ist seither auf den Berliner Lesebühnen unterwegs. Seit 2018 ist sie festes Mitglied der legendären Lesebühne „Der Frühschoppen“.

Dez
19
Do
Lesebühne: Ohne Wenn Und Laber @ Z-Bar Berlin
Dez 19 um 20:00 – 22:00

Die einzige Lesebühne mit Owulrakel und Futur 2.0!
Von und mit Thomas Manegold, Matthias Niklas und Josias Ender + Gregory
Sterngast im Dezember: Kristjan Knall

Jeden 3. Donnerstag im Monat wird im Kinosaal der Z-Bar rezitiert, souffliert, musiziert und improvisiert. Zudem beantwortet das Owulrakel eure Fragen.

Der Eintritt ist frei. Man zahlt, um zu gehn.

Die Sterngast: Kristjan Knall lebt und schreibt in Berlin und will ansonsten unerkannt bleiben. Mit seinem Erstling »Berlin zum Abkacken« und »101 Gründe Berlin zu Hassen« hatte er sich 99 Prozent der Berliner zu Feinden gemacht. Dann legte er sich in seinem Nachfolgewerk »Stoppt die Klugscheißer« mit dem Rest der (lesenden) Welt an. Jetzt rettet er seine Lieblingskneipe „Syndikat“ vor luxembugischen Briefkastenmonstern.

Dez
21
Sa
Weihnachtsspezial: Lesen für Bier @ Periplaneta Berlin
Dez 21 um 20:00 – 22:00

Lesen für Bier XXL 2.0

Nach dem großartigen Finale 2018 werden auch in diesem Jahr wieder Thomas Manegold, Ava Sergeeva, Gary Flanell und Matthias Niklas das letzte Lesen für Bier 2019 bestreiten. Vorgelesen wird, was ihr so mitbringt. Egal ob Weihnachtsgedicht, Omas Häkelanleitung, ein alter Liebesbrief, Zeitungsartikel oder Strafzettel. Alles ist erlaubt! Was vorgelesen wird, wird am Abend ausgelost.

Nach der Performance könnt ihr dann entscheiden, was besser war: der Text oder der Vortrag? Siegt die Performance, bekommt der Vorleser das Bier, siegt der Text, darf der Mitbringer/Autor sich über ein Bier freuen.

Dieses Mal werfen die Vorleserinnen und Vorleser ihre eigenen Texte mit in den Ring, anstatt sie selbst vorzulesen … Es wird also spannend.

Eintritt: VVK 6 €, AK 8 €
Einlass: 19.30 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Ava Sergeeva schreibt, dichtet und leitet Projekte für Medienschaffende in Berlin. Zusammen mit ihrer Herzenskollegin Jane Steinbrecher ist sie Schirmherrin der „Taverne Zwischen Den Welten“, dem ersten monatlichen Treffen der Berliner Liverollenspielszene.

Gary Flanell ist Off-Kultur Journalist aus Leidenschaft. Und ein würdevoll erwachsen gewordener, immer noch praktizierender Punkrock/ Independent Musiker. Er lebt und arbeitet in Berlin als Journalist, Kulturarbeiter, Musiker und Radiomoderator.

Matthias Niklas ist 1980 in Mainz geboren. Irgendetwas mit Medien hat ihn 2004 nach Berlin verschlagen, wo er seitdem von einem bald schließenden Flughafen zum nächsten umzieht. Mittlerweile ist er in der Nähe von einem angekommen, der bald eröffnen soll, und zieht dort drei Kinder groß. Seine Arbeit fängt dort an, wo der Google Translator nicht weiter weiß, und er schreibt auch sonst, so viel er kann – Kurzes für Berliner Bühnen, Längeres für die geneigte Leserschaft im Internet, und Liebesgedichte für seine Freundin.

Diesmal führt Thomas Manegold allein durch das Programm, weil Herr Rescue jahresrückblickend seinen Ruhm an einem anderen Ort mehrt.

2013 startete der Poetry Slammer Lucas Fassnacht mit dem Konzept »Lesen für Bier« in Nürnberg. Seitdem erfreut es sich riesiger Begeisterung und wird im deutschsprachigen Raum weitergetragen.