Jan
19
Sa
Lesung: Dirk Bernemann @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Jan 19 um 20:00 – 22:00

„Gesten & Geräusche“ am Samstag bei Periplaneta

DIRK BERNEMANN HAT EIN NEUES BUCH GESCHRiEBEN! Ein Buch über Musik. Eine Hommage an die Inspiration. Wenn aus Liedern Texte werden. Textkompositionen, die immer ins Persönliche ragen und das Politische berühren. „Gesten & Geräusche“ beschäftigt sich mit all diesen Phänomenen und wie es war sich einen Geschmack anzueignen, zu zementieren und ständig zu hinterfragen. Die Hauptfigur ist der Autor selbst, aber irgendwie auch überhaupt nicht. Eigentlich liest man die ganze Zeit Geräusche, die zu Literatur geworden sind.
Dirk Bernemann „Gesten und Geräusche“ erscheint im Unsichtbar-Verlag.

Wir empfehlen, den VVK zu nutzen:
VVK 7€, AK 10€
Einlass 19.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr

Nov
17
So
Lesung: Falk Fatal @ Café Klatsch Wiesbaden
Nov 17 um 19:00 – 22:00

Falk Fatal präsentiert sein Buch „Im Sarg ist man wenigstens allein“

Punk-Urgestein Falk Fatal schaut auf das Chaos, welches uns täglich umgibt und „Gesellschaft“ geschimpft wird. Dieser Band versammelt 19 seiner besten Geschichten und Erzählungen.
Mit schwarzem Humor erzählt Falk Fatal von Kneipenschlägereien, öden WG-Partys und krassen Fernsehtalkshows, von Nachbarschaftsstreitigkeiten, Schönheitswettbewerben für Kühe und über seine Erfahrungen mit Hansa-Pils. Mit scharfem Blick seziert er den Irrwitz menschlichen Verhaltens und zeigt, dass Punk sehr wohl noch am Leben ist. In Gastrollen treten auf: Adolf Hitler, Eva Braun, Ben Becker, Alf, Christoph Daum, Arabella Kiesbauer und der Mannheimer Hauptbahnhof.

Am 17. November 2019 wird er „Im Sarg ist man wenigstens allein“ im Café Klatsch vorstellen und daraus einige Geschichten lesen. Unterstützt wird er dabei von Jens Jekewitz, einem Urgestein der deutschen Poetry-Slam-Szene, der nicht nur seit vielen Jahren die Slams in Wiesbaden und in Mainz moderiert, sondern auch selbst mit seinen Texten auf vielen Lesebühnen zu finden war und ist.

Nov
29
Fr
Lesung: Dirk Bernemann @ Periplaneta Berlin
Nov 29 um 20:00 – 22:15

GESTEN & GERÄUSCHE am Freitag, den 28. November, bei Periplaneta.

„Ich hatte so eine Britpopphase, in der ich dachte: Das ist es jetzt. Zieh dich scheiße an, lass deinen Friseur Experimente machen. Vielleicht einfach nicht hingucken beim Haare schneiden. Sei cool und sage nichts. Fahre in den Urlaub nach Manchester und Liverpool. Rede dir ein, dass das Scheißwetter deiner Melancholie irgendwie entspricht. Höre Musik ohne Botschaft, genieße die völlige Leere der 90er Jahre und gewöhn dich an Alkoholismus. Steh in der Ecke rum und sei unbeliebt und gleichermaßen beliebt. Sieh zu, wie Zeit vergeht, sieh zu, wie alles egaler wird. Sieh zu, wie du selbst egal wirst. Stirb irgendwann und schreibe in dein Testament die Playlist für deine Beerdigung. Fühle dich dabei popkulturell relevant. Akzeptiere bitte nie, dass du eigentlich ein Vollidiot bist.“ (Kapitel: Musik für reguläre Menschen)

Dirks Buch beschäftigt sich damit, wie es war, sich einen Geschmack anzueignen, zu zementieren und ständig zu hinterfragen. Die Hauptfigur ist der Autor selbst, aber irgendwie auch überhaupt nicht. Eigentlich liest man die ganze Zeit Geräusche, die zu Literatur geworden sind und zu denen man im Zweifelsfall tanzen kann.
Dirk Bernemann war schon als Kind fasziniert von Musik und schönen, aber auch nicht so attraktiven Worten. Die deutsche Sprache ist für ihn ein Fahrzeug, mit dem er in alle Regionen menschlichen Empfindens einfahren kann. Seine Texte sind wie alte Bekannte mit neuen Gesichtern, wie alte Drogen mit neuen Wirkstoffen, wie bekannte Plätze mit neuen Häusern.

Einlass 19.30 Uhr
Beginn 20.00 Uhr
Eintritt VVK 6€
Eintritt AK 8€

Jan
24
Fr
Lesung: Falk Fatal und Alex Gräbeldinger @ Karateklub Maier Saarbrücken
Jan 24 um 20:00 – 22:00

Falk Fatal liest aus „Im Sarg ist man wenigstens allein“

Am Freitag, den 24.01.20, liest Falk Fatal zusammen mit Alex Gräbeldinger in Saarbrücken. Die Veranstaltung im Karateklub Maier beginnt um 20:00 Uhr.

Über „Im Sarg ist man wenigstens allein“:

Punk-Urgestein Falk Fatal schaut auf das Chaos, welches uns täglich umgibt und „Gesellschaft“ geschimpft wird. Dieser Band versammelt 19 seiner besten Geschichten und Erzählungen.
Mit schwarzem Humor erzählt Falk Fatal von Kneipenschlägereien, öden WG-Partys und krassen Fernsehtalkshows, von Nachbarschaftsstreitigkeiten, Schönheitswettbewerben für Kühe und über seine Erfahrungen mit Hansa-Pils. Mit scharfem Blick seziert er den Irrwitz menschlichen Verhaltens und zeigt, dass Punk sehr wohl noch am Leben ist.

In Gastrollen treten auf: Adolf Hitler, Eva Braun, Ben Becker, Alf, Christoph Daum, Arabella Kiesbauer und der Mannheimer Hauptbahnhof.

Jan
25
Sa
Lesung: Falk Fatal und Alex Gräbeldinger @ Café Blau Mannheim
Jan 25 um 20:00 – 22:00

Falk Fatal liest aus „Im Sarg ist man wenigstens allein“

Am Samstag, den 25.01.20, liest Falk Fatal zusammen mit Alex Gräbeldinger in Mannheim. Die Veranstaltung im Café Blau beginnt um 20:00 Uhr.

Über „Im Sarg ist man wenigstens allein“:

Punk-Urgestein Falk Fatal schaut auf das Chaos, welches uns täglich umgibt und „Gesellschaft“ geschimpft wird. Dieser Band versammelt 19 seiner besten Geschichten und Erzählungen.
Mit schwarzem Humor erzählt Falk Fatal von Kneipenschlägereien, öden WG-Partys und krassen Fernsehtalkshows, von Nachbarschaftsstreitigkeiten, Schönheitswettbewerben für Kühe und über seine Erfahrungen mit Hansa-Pils. Mit scharfem Blick seziert er den Irrwitz menschlichen Verhaltens und zeigt, dass Punk sehr wohl noch am Leben ist.

In Gastrollen treten auf: Adolf Hitler, Eva Braun, Ben Becker, Alf, Christoph Daum, Arabella Kiesbauer und der Mannheimer Hauptbahnhof.

Mrz
20
Fr
TresenLesen: Falk Fatal, Joost Renders , HC Roth @ Periplaneta
Mrz 20 um 20:00 – 22:15

JEDEN FREITAG TRESENLESEN

Drei KünstlerInnen, drei Barhocker, ein Barkeeper. Es wird gelesen und geredet. Und getrunken. Mit von der Party sind gestandene Autorinnen und Autoren und die berühmten „Mitglieder zahlreicher Gruppierungen des organisierten Vorlesens“. Ab und zu wird sich auch mal ein Musikus oder eine Musikcousine in unser LineUp verirren. Talkshow, Lesebühne und AftershowParty in Einem

Periplaneta TresenLesen am Freitag, d. 20.3.20: Subkultur Special

Falk Fatal (Polytox, Front), Joost Renders , HC Roth

Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: Vorverkauf 6,- €, Abendkasse 8,- €

JOOST RENDERS ist aus Autor, Musiker, Schauspieler und Kulturjournalist, stammt aus den Niederlanden und wohnt in Berlin. Er sang in verschiedenen Bands, dürfte auch heute noch ein PunksNotDead- Shirt tragen, schrieb bislang Storys, Krimis, Drehbücher und für das Magazin notes. Bei Subkultur ist von ihm der Berlin-Roman „Hop On Hop Off“ erschienen.

HC ROTH ist österreichisches Independent-Literatur-Urgestein. Darf man so sagen, schließlich ist gerade seine erste Autorbiografie herausgekommen. Er hat zudem einen Pinguin-Enticklungsroman, ein Episoden-Drama und mehrere entzückende Kinderbücher in der Edition Subkultur veröffentlicht. HC ROTH lebt als Vorzeigepunkliterat in Graz.

FALK FATAL ist Autor, Kolumnist, Podcaster und Sänger der Oldie-Punkband FRONT. Zudem Herausgeber des gestreckten Mittelfinger Fanzines und Kolumnist des Sensor Magazins. Geboren 1979 und als Dorfpunk aufgewachsen, zog es ihn im Alter von 20 Jahren hinaus in die große weite Welt. Er kam aber nur bis nach Wiesbaden. In der Subkultur fand er schnell ein neues Zuhause. Von ihm ist in der Edition Subkultur die Kurzgeschichtensammlung „Im Sarg ist man wenigstens allein“ erschienen.

An der Bar steht ToM Manegold.

Mrz
21
Sa
Lesung: Falk Fatal, HC Roth und Gary Flanell @ Kleinod Berlin
Mrz 21 um 20:00 – 22:00

Subkultur-Autoren Falk Fatal, HC Roth und Gary Flanell lesen in Berlin

Am Samstag, den 21.03.20, lesen die Edition-Subkultur-Autoren Falk Fatal, HC Roth und Gary Flanell in Berlin. Die Veranstaltung im Kleinod beginnt um 20:00 Uhr.

Die Edition Subkultur ist ein Label für Szene-Literatur, Newcomer und Independent-Musik und gehört zur Periplaneta Mediengruppe. Zuletzt erschienen sind: Falk Fatal: „Im Sarg ist man wenigstens allein“, HC Roth: „Wie aus mir kein Rockstar wurde“, Gary Flanell: „Angst vor blauem Himmel“.

Apr
10
Fr
Lesung: Falk Fatal und Alex Gräbeldinger @ AJZ Recklinghausen
Apr 10 um 20:00 – 22:00

Falk Fatal liest aus „Im Sarg ist man wenigstens allein“

Am Freitag, den 10.04.20, liest Falk Fatal zusammen mit Alex Gräbeldinger in Recklinghausen. Die Veranstaltung im AJZ beginnt um 20:00 Uhr.

Über „Im Sarg ist man wenigstens allein“:

Punk-Urgestein Falk Fatal schaut auf das Chaos, welches uns täglich umgibt und „Gesellschaft“ geschimpft wird. Dieser Band versammelt 19 seiner besten Geschichten und Erzählungen.
Mit schwarzem Humor erzählt Falk Fatal von Kneipenschlägereien, öden WG-Partys und krassen Fernsehtalkshows, von Nachbarschaftsstreitigkeiten, Schönheitswettbewerben für Kühe und über seine Erfahrungen mit Hansa-Pils. Mit scharfem Blick seziert er den Irrwitz menschlichen Verhaltens und zeigt, dass Punk sehr wohl noch am Leben ist.

In Gastrollen treten auf: Adolf Hitler, Eva Braun, Ben Becker, Alf, Christoph Daum, Arabella Kiesbauer und der Mannheimer Hauptbahnhof.

Apr
11
Sa
Lesung: Falk Fatal und Alex Gräbeldinger @ Enough Info-Café Wuppertal
Apr 11 um 20:00 – 22:00

Falk Fatal liest aus „Im Sarg ist man wenigstens allein“

Am Samstag, den 11.04.20, liest Falk Fatal zusammen mit Alex Gräbeldinger in Wuppertal. Die Veranstaltung im Enough Info-Café beginnt um 20:00 Uhr.

Über „Im Sarg ist man wenigstens allein“:

Punk-Urgestein Falk Fatal schaut auf das Chaos, welches uns täglich umgibt und „Gesellschaft“ geschimpft wird. Dieser Band versammelt 19 seiner besten Geschichten und Erzählungen.
Mit schwarzem Humor erzählt Falk Fatal von Kneipenschlägereien, öden WG-Partys und krassen Fernsehtalkshows, von Nachbarschaftsstreitigkeiten, Schönheitswettbewerben für Kühe und über seine Erfahrungen mit Hansa-Pils. Mit scharfem Blick seziert er den Irrwitz menschlichen Verhaltens und zeigt, dass Punk sehr wohl noch am Leben ist.

In Gastrollen treten auf: Adolf Hitler, Eva Braun, Ben Becker, Alf, Christoph Daum, Arabella Kiesbauer und der Mannheimer Hauptbahnhof.

Mai
15
Fr
Lesung: Falk Fatal und Alex Gräbeldinger @ AJZ Neubrandenburg
Mai 15 um 20:00 – 22:00

Falk Fatal liest aus „Im Sarg ist man wenigstens allein“

Am Freitag, den 15.05.20, liest Falk Fatal zusammen mit Alex Gräbeldinger in Neubrandenburg. Die Veranstaltung im AJZ beginnt um 20:00 Uhr.

Über „Im Sarg ist man wenigstens allein“:

Punk-Urgestein Falk Fatal schaut auf das Chaos, welches uns täglich umgibt und „Gesellschaft“ geschimpft wird. Dieser Band versammelt 19 seiner besten Geschichten und Erzählungen.
Mit schwarzem Humor erzählt Falk Fatal von Kneipenschlägereien, öden WG-Partys und krassen Fernsehtalkshows, von Nachbarschaftsstreitigkeiten, Schönheitswettbewerben für Kühe und über seine Erfahrungen mit Hansa-Pils. Mit scharfem Blick seziert er den Irrwitz menschlichen Verhaltens und zeigt, dass Punk sehr wohl noch am Leben ist.

In Gastrollen treten auf: Adolf Hitler, Eva Braun, Ben Becker, Alf, Christoph Daum, Arabella Kiesbauer und der Mannheimer Hauptbahnhof.