Mrz
29
Fr
Laander Karuso “Hoelderlin” @ Unikeller Osnabrück
Mrz 29 um 20:00 – 22:00

Premierenlesung in der „Lese-Rampe“

Am 29. März 2019 um 20 Uhr wird Laander Karuso im Osnabrücker „Unikeller“ seinen soeben veröffentlichten ersten Roman „Hoelderlin“ (Periplaneta) vorstellen.
Der 1986 geborene Laander Karuso startete seine Bühnenkarriere in Magdeburg als Poetry Slammer. Mit Erfolg und zahlreichen Auszeichnungen. Er gewann 2014 die Sachsen-Anhaltiner „Landesmeisterschaft im Song Slam“ und wurde in einem landesweiten Wettbewerb „Vizemeister im Poetry Slam“, 2015 dann „Poetry Slam Stadtmeister“ von Magdeburg. Eine Auswahl seiner Slam-Texte erschien 2016 unter dem Titel „Der Weg zu meinem verfickten Seelenfrieden“ im renommierten Independent-Verlag Periplaneta. Im selben Jahr veröffentlichte Karuso beim Label frogrocks sein Debütalbum „Come on, Koschka!“.
Mit „Hoelderlin“ legt Laander Karuso seinen ersten Roman vor. „Es handelt sich“, so der Autor, „um eine Hommage an Hölderlins ‚Hyperion‘, welchen ich versucht habe, in die Neuzeit zu katapultieren. Ich wollte einen Protagonisten erschaffen, der sich mit modernen Problemen konfrontiert sieht und sich aufgrund erlittener Schicksalsschläge in die innere Emigration begibt und sich von dort aus mittels bitterbösen Humors Katharsis verschafft.“
Der Leserschaft begegnet der hellwache Bewusstseinsstrom eines zutiefst zynischen Ich-Erzählers, ein Totalverweigerer und notorischer Provokateur, der eher Prügel in Kauf nimmt als auf eine bissige Äußerung zu verzichten. Seine Bemerkungen sind frech, unverschämt freimütig, dabei triftig, gesellschaftsanalytisch und sehr präzis.

Mrz
30
Sa
Lange Nacht der Subkultur @ Periplaneta Berlin
Mrz 30 um 20:00 – 22:00

Literatur und Musik abseits des Mainstreams

Am Samstag, den 30. März präsentieren Christian Schmitz, HC Roth, Houssam Hamade, Hilke Grabenkamp, ToM Manegold und Stefan D. Texte und Lieder aus der Subkultur. Sie begegnen ihrer Umwelt eher unkonventionell und beobachten genauestens alle Details. Und darüber schreiben und singen sie dann: mal polemisch überspitzt, vielleicht sogar politisch inkorrekt, mitunter sarkastisch oder auch zynisch. Und sie wollen euch daran teilhaben lassen!

Die Edition Subkultur veröffentlicht Independent-Literatur und Musik. Zwischen subtil und subversiv ist alles dabei – witzig, schräg und jenseits jener Schubladen, in die man „Szeneliteratur“ so gerne einsortiert.

Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.
Wir sind leider vollständig ausreserviert.

Okt
25
Fr
Buchpremiere: Wie aus mir kein Rockstar wurde @ Periplaneta Berlin
Okt 25 um 20:00 – 22:00

HC premiert am Freitag, den 25.10., bei Periplaneta Berlin

H.C. Roth wird in diesem Herbst vierzig. Kaum zu glauben, ist aber so. Zu diesem Anlass schenkt er sich selbst die autobiographische Textsammlung „Wie aus mir kein Rockstar wurde“, sein siebtes Buch in der Edition Subkultur übrigens. Hier versammeln sich Ox-Fanzine-Kolumne, Poetry-Slam-Beiträge und natürlich extra für dieses Buch Geschriebenes. Immer geht es nur um einen, ihn, H.C. Roth. Kindheit, Jugend, das Leben auf Tour. Verletzungen, Alkohol, Todesangst. Bands, Bands, Bands. Viele Texte, viele Themen, viele Facetten eines Menschen.

Und weil er seinen vierzigsten Geburtstag nicht feiern möchte, feiert er nun eben dieses Buch. Mit euch und seinem Special Guest, den er der Geheimhaltung wegen in Geschenkpapier gewickelt hat.

Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.
Wir empfehlen, telefonisch Plätze zu reservieren: 030 4467 3433.

Sep
4
Fr
TresenLesen: HC Roth & Gary Flanell @ Periplaneta
Sep 4 um 19:30 – 21:45

Periplaneta TresenLesen am Freitag, d. 04.09.20 mit HC ROTH und Gary Flanell

Das Periplaneta TresenLesen: Talkshow, Lesebühne und After-Show-Party in Einem. Seuchenkonform as possible. Strictly Limited.
Jeden Freitag – und ab sofort wieder mit insgesamt drei Akteurs.

HC ROTH ist unser erstes Auslandsgastspiel nach Corona. Der Grazer Vorzeige-Independent-Schriftsteller konnte in unserer Edition Subkultur mit mehreren Romanen und Kinderbücgern glänzen. Aktuell ist bei uns seine Autorbiografie “Wie aus mir kein Rockstar wurde” auf den Bestellerlisten ganz oben.

Punkliterat und Journalist GARY FLANELL ist ebenfalls in der Edition Subkultur zu Hause. Er ist wie Herr Roth schon sowas wie ein Urgestein. Er ist Chefredakteur des Renfield Fanzines. Sein aktuelles Buch heißt “Angst vor blauem Himmel”.

Durch den Abend führt Thomas Manegold.

Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr, Vorverkauf 8,- €

Es gibt die Möglichkeit zur Selbstbedienung und für kontaktloses Bezahlen. Es gibt harten Alkohol – für innen und außen – und ein angepasstes Veranstaltungskonzept. Bitte nutze den VORVERKAUF, wenn möglich mit PAYPAL! Die Anzahl der Tickets ist limitiert. Alle Teilnehmenden müssen eine Mund-Nase-Bedeckung mit sich führen. Ob sie diese auch tragen müssen … nun ja, es bleibt spannend.