Mrz
23
Sa
Robert Rescue + Mareike Barmeyer @ „Lesen für Bier“ @ Periplaneta Literaturcafé Berlin
Mrz 23 um 20:00 – 22:00

Du wolltest schon immer mal wissen, wie gut Dein Tagebucheintrag ist, wie verführerisch ein Amtsbrief sein kann oder wie tiefgründig ein Kassenbon klingen kann? Dann bring ihn mit, wenn Robert Rescue zu „Lesen für Bier“ einlädt.

Jeden vierten Samstag im Monat lesen er und ein Überraschungsgast eigene Texte, aber auch alles andere vor, was ihr so mitbringt. Egal ob Gedicht, Omas Häkelanleitung, ein alter Liebesbrief, Zeitungsartikel oder Strafzettel. Alles ist erlaubt! Was vorgelesen wird, wird am Abend ausgelost.
Nach der Performance könnt ihr dann entscheiden, was besser war: der Text oder der Vortrag? Siegt die Performance, bekommt der Vorleser das Bier, siegt der Text, darf der Mitbringer/Autor sich über ein Bier freuen.

Eintritt: VVK 6 €, AK 8 €
Einlass: 19.30 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Mareike Barmeyer, geboren 1973 in München, verbrachte ihre Zwanziger in Großbritannien, Toronto und New York City. Seit 2003 wohnt sie in Berlin. Als Mitgründerin der Berliner Lesebühne „Rakete 2000“ tritt sie seit 2007 dort zwei Mal im Monat lesender Weise auf. Außerdem ist sie „taz.lab“-Redakteurin, hat ein PhD in Soziologie und zwei Kinder.

Robert Rescue macht schon seit Urzeiten Lesebühne. Bestimmt seit den neunziger Jahren, so genau weiß er das auch nicht mehr. Er hat eine Stimme, die sonst keiner hat. Außerdem verbindet er zwei Eigenschaften, die man selten beisammen erlebt: Seine Texte strahlen Bewunderung und Unmut gleichermaßen aus, er ist ein liebevoller Grantler, ein missgelaunter Charmeur.

2013 startete der Poetry Slammer Lucas Fassnacht mit dem Konzept „Lesen für Bier“ in Nürnberg. Seitdem erfreut es sich riesiger Begeisterung und wird im deutschsprachigen Raum weitergetragen.

Okt
18
Fr
Lesung: Katja Angenent @ Autumn Moon Festival
Okt 18 um 18:00 – 18:30

Schauergeschichten im Rahmen des Autumn Moon Festivals.

Das alternative Musikfestival in der Rattenfängerstadt präsentiert im Rahmenprogramm Lesungen und Workshops im gemütlichen Orientzelt, wo Kissen und Teppiche darauf warten, dass ihr euch niederlasst. Am Mittwoch, den 18. Oktober, erwartet euch Katja Angenent im Lesezelt und liest Schauriges aus ihrem Kurzgeschichtenband „Die alte Freundin Dunkelheit“. Der Eintritt ist frei.

Sie ist zurückgekehrt. Die alte Freundin Dunkelheit spielt die heimliche Hauptrolle in den zwanzig Kurzgeschichten über Sünde, Wahnsinn und Tod. Sie schickt unerwünschte Besucher aus dem Jenseits, die in finsteren Klosterkellern oder auf nebelumwundenen Friedhöfen warten. Sie sendet ihre grotesken Gestalten der Nacht zu Grafen in verfallende Burgen, in verlassene Psychiatrien und einsame Wälder.

Okt
19
Sa
Lesung: Katja Angenent @ Autumn Moon Festival
Okt 19 um 16:30 – 17:00

Schauergeschichten im Rahmen des Autumn Moon Festivals.

Das alternative Musikfestival in der Rattenfängerstadt präsentiert im Rahmenprogramm Lesungen und Workshops im gemütlichen Orientzelt, wo Kissen und Teppiche darauf warten, dass ihr euch niederlasst. Am Mittwoch, den 18. Oktober, erwartet euch Katja Angenent im Lesezelt und liest Schauriges aus ihrem Kurzgeschichtenband „Die alte Freundin Dunkelheit“. Der Eintritt ist frei.

Sie ist zurückgekehrt. Die alte Freundin Dunkelheit spielt die heimliche Hauptrolle in den zwanzig Kurzgeschichten über Sünde, Wahnsinn und Tod. Sie schickt unerwünschte Besucher aus dem Jenseits, die in finsteren Klosterkellern oder auf nebelumwundenen Friedhöfen warten. Sie sendet ihre grotesken Gestalten der Nacht zu Grafen in verfallende Burgen, in verlassene Psychiatrien und einsame Wälder.

Nov
4
Mo
Lesebühne: Vision & Wahn @ Periplaneta Berlin
Nov 4 um 20:00 – 22:00

Am Montag, den 4. November, begrüßen wir Rakete-2000-Lesebühnenautorin Mareike Barmeyer und Singer-Songwriter Tom Nils bei Vision & Wahn.

Das, zugegeben, ostalgisch angehauchte Thema lautet im November: Borderline-Syndrom.

Vision & Wahn ist die hauseigene Lesebühne von und mit Marion Alexa Müller, Thomas Manegold und Robert Rescue. Es gibt immer ein neues Thema, zu dem wild assoziiert werden darf. Aber nicht muss.

Der Eintritt bleibt frei. Man zahlt, um zu gehen.

Wir empfehlen, telefonisch Plätze zu reservieren: 030 4467 3433.

Nov
15
Fr
Lesung: Katja Angenent @ Karl Rahner Akademie Köln
Nov 15 um 19:30 – 20:30

Katja Angenent liest im Rahmen von „50 Jahre Verband deutscher Schriftsteller – 50 literarische Miniaturen“.

In ihren Schauergeschichten erzählt Katja Angenent aus der Vergangenheit und der Gegenwart von Wölfen, Königen und ganz normalen Menschen, welche die Begegnung mit dem Unbekannten fürchten und ihm doch nicht entkommen können.
Sie ist zurückgekehrt. Die alte Freundin Dunkelheit spielt die heimliche Hauptrolle in den zwanzig Kurzgeschichten über Sünde, Wahnsinn und Tod. Sie schickt unerwünschte Besucher aus dem Jenseits, die in finsteren Klosterkellern oder auf nebelumwundenen Friedhöfen warten. Sie sendet ihre grotesken Gestalten der Nacht zu Grafen in verfallende Burgen, in verlassene Psychiatrien und einsame Wälder.

Katja liest im Rahmen des Lesemarathons zur „Prime Time Crime“ von 19.30 – 20.30 Uhr ihre Kurzgeschichte „Abendessen“. Die gesamte Veranstaltung geht von 17.00 bis 22.00 Uhr und ist für alle Interessierten kostenfrei zugänglich.

Nov
20
Mi
Lesung: Katja Angenent @ Stadtbücherei Münster
Nov 20 um 17:00 – 19:15

Katja Angenent präsentiert schaurige Geschichten und gruselige Töne in der Kulturetage der Stadtbücherei.

Sie ist zurückgekehrt. Die alte Freundin Dunkelheit spielt die heimliche Hauptrolle in den zwanzig Kurzgeschichten über Sünde, Wahnsinn und Tod. Sie schickt unerwünschte Besucher aus dem Jenseits, die in finsteren Klosterkellern oder auf nebelumwundenen Friedhöfen warten. Sie sendet ihre grotesken Gestalten der Nacht zu Grafen in verfallende Burgen, in verlassene Psychiatrien und einsame Wälder.

In ihren Schauergeschichten erzählt Katja Angenent aus der Vergangenheit und der Gegenwart von Wölfen, Königen und ganz normalen Menschen, welche die Begegnung mit dem Unbekannten fürchten und ihm doch nicht entkommen können.

 

 

Nov
28
Do
Lesung: Katja Angenent @ Stadtbücherei Witten
Nov 28 um 19:00 – 21:00

Katja Angenent und Jana Jeworreck bei klang text ruhr.

Sie ist zurückgekehrt. Die alte Freundin Dunkelheit spielt die heimliche Hauptrolle in den zwanzig Kurzgeschichten über Sünde, Wahnsinn und Tod. Sie schickt unerwünschte Besucher aus dem Jenseits, die in finsteren Klosterkellern oder auf nebelumwundenen Friedhöfen warten. Sie sendet ihre grotesken Gestalten der Nacht zu Grafen in verfallende Burgen, in verlassene Psychiatrien und einsame Wälder.

In ihren Schauergeschichten erzählt Katja Angenent aus der Vergangenheit und der Gegenwart von Wölfen, Königen und ganz normalen Menschen, welche die Begegnung mit dem Unbekannten fürchten und ihm doch nicht entkommen können.

Während die zwei Autorinnen lesen wird Livejazz improvisiert.

Feb
14
Fr
TresenLesen: Mareike Barmeyer, Heiko Werning, Roman Shamov @ Periplaneta
Feb 14 um 20:00 – 22:15

Texte, Drinks & Rock´n´Roll

Drei KünstlerInnen, drei Barhocker, ein Barkeeper. Es wird gelesen und geredet. Und getrunken. Mit von der Party sind gestandene Autorinnen und Autoren und die berühmten „Mitglieder zahlreicher Gruppierungen des organisierten Vorlesens“. Ab und zu wird sich auch mal ein Musikus oder eine Musikcousine in unser LineUp verirren. Und das Beste ist: Der Wahnsinn ist ab sofort wöchentlich.

Periplaneta TresenLesen am Freitag, d. 14.2.2020:

Mareike Barmeyer (Rakete 2000), Heiko Werning (Brauseboys), Roman Shamov

Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr, Eintritt: Vorverkauf 6,- €, Abendkasse 8,- €

Mareike Barmeyer ist Autorin, hat einen Doktor in Talkshowpublikumssoziologie und ist Mitglied der Lesebühne RAKETE 2000. Sie schreibt manchmal für die Taz und hat bei uns das Buch „Ü30“ veröffentlicht, was aber leider schon ausverkauft ist.

Heiko Werning ist Autor und Reptilienforscher und wohnt im Wedding. Er unterhält den Blog „Wer braucht schon Katzen“, schreibt für die taz und andere Medien und ist Mitglied der Brauseboys sowie der Reformbühne Heim und Welt. Seine jüngste Veröffentlichung ist Vom Wedding verweht. Edition Tiamat, Berlin 2017, ISBN 978-3-89320-218-8.

Roman Shamov ist Schauspieler, Sänger, Entertainer und Autor. Er hat schon sehr viel gemacht, Theater, Fernsehfilme, Hörbücher – er ist mit Rummelsnuff aufgetreten und hat als Barkeeper im Berghain gearbeitet. Seit 2010 bildet er mit Luci van Org das Duo Meystersinger. Bislang sind unter diesem Namen drei Alben veröffentlicht.

An der Bar steht ToM Manegold.

Feb
17
Mo
Lesung: Katja Angenent @ Café Ankone Gütersloh
Feb 17 um 19:00 – 21:00

Katja Angenent liest schaurige Geschichten, Sagen und Legenden.

Am 17.02.20 liest Subkultur-Autorin Katja Angenent in Gütersloh. Andreas unterstützt mit elektronischen Klängen. Die Veranstaltung im Café Ankone beginnt um 19:00 Uhr. Eintritt: 10 Euro.

Katja Angenent, geboren 1982 in Ludwigshafen, wuchs in Duisburg auf und lebt heute in Münster und im Ruhrgebiet. Sie arbeitet als freie Journalistin und Autorin. Katja schreibt schon seit der ersten Grundschulklasse eigene Geschichten und Bücher – der Erfolg hat seit den ersten Publikationen stetig zugenommen. Sie hat in Münster und Leiden (Niederlande) Geschichte, Deutsch und Englisch studiert und steht auf alles Alte und auf vieles aus Großbritannien. Heute gehört sie zur Münsteraner Autorengruppe Semikolon und gibt Kurse für kreatives Schreiben. Unter www.nrw-alternativ.de berichtet sie über Themen und Events rund um ein Leben im bevölkerungsreichsten Bundesland abseits vom Mainstream.

In der Edition Subkultur ist ihr erster Kurzgeschichtenband „Die alte Freundin Dunkelheit“ erschienen.