Widukind ist ein Projekt des Gitarristen, Sängers und Kunst-Aktivisten Carsten Klatte.

Seit den 90er Jahren veröffentlichte Carsten Klatte unter eigenem Namen und als Lacasa del Cid mehrere Solo-Alben. Auch arbeitete er mit Bands wie Wolfsheim, Cassandra Complex, Project Pitchfork, Goethes Erben, Peter Heppner oder N. U. Unruh von Einstürzende Neubauten zusammen. Als Session- und Studiogitarrist war er an zahlreichen Touren und CD-Produktionen beteiligt.

Carsten Klatte ist seit 2011 auch unter die Autoren gegangen. Mit Widukind, seinem zunächst deutschsprachigen Post-Apocalyptic-Folk-Projekt, ging er neue Wege. Denn zu allen Widukind-Veröffentlichungen hat Herr Klatte Essays verfasst, die sich mit seinen künstlerischen Intentionen und mit dem Kunstbegriff an sich auseinandersetzen. Dem Debüt „Widukind“ folgte die limitierte Book-EP „Berlin Bagdad“, die inzwischen ausverkauft ist, und Ende 2017 das Album „AVATAR“.

2021 erscheint das vierte Widukind-Werk „WE DO KIND“.