Kategorie: Wider die Masse

Die SubKultur-Kolumne

von Kristjan Knall. „Ey du Arschloch, wa rot oda? WILLST DU WAS AUF DIE FRESSE?“, lallt der Typ gescheiterter Handwerkskleinstunternehmer dem Radfahrer Oranien-, Ecke Adalbartstraße entgegen, wie es sich gehört. Der gibt zurück: „Halts Maul, du Spast!“ Der Handwerker torkelt ihm nach, schreit noch ein wenig, aber er ist nur noch ein Hund, der bellt. […]

Weiterlesen

Eine Kurzgeschichte von Joost Renders. Es ist an der Zeit, von Kai Kröpelins tragischem Leben zu berichten. Wenn schon jede Woche eine neue Sau irgendwo durchs Dorf getrieben wird, muss auch mal Platz sein für diesen ebenso öden wie bemerkenswerten Menschen. Bemerkenswert, weil er es trotz widriger Umstände zu einem gewissen Bekanntheitsgrad in einer bestimmten lokalen […]

Weiterlesen
Rooster by CHUTTERSNAP

von Gary Flanell. Vor einigen Tagen habe ich etwas getan, was ich sonst selten tue: Ich habe mir eine Podcast-Folge komplett angehört. Vom Polytox-Magazin. Das Interesse kam nicht von ungefähr, denn in der 83. Ausgabe dieses Podcasts ging es um Sexismus und die Repräsentation von Frauen in der Punkszene. Das Thema wird seit einiger Zeit […]

Weiterlesen
Zapp - Falk Fatal - subkultur

von Falk Fatal. Als ich jünger war, galten Thomas Gottschalk und Mike Krüger als die jungen Wilden des deutschen Fernsehens. Einen kleinen Teil trugen dazu ihre gemeinsamen Filme bei. Herrlich dumme Streifen mit platten Sprüchen und flachen Gags, die man heutzutage nur unter Zuhilfenahme von Betäubungsmitteln halbwegs ertragen kann, als Kind aber für das Nonplusultra […]

Weiterlesen
wider-masse-boomer-subkultur

Von Laura Alt. Ok, die Pflegekräfte arbeiteten schon vor Corona am Limit. Und auch ohne FFP2-Maske war Einkaufen schon eine Zumutung. Aber bevor Menschen überall auf der Welt an einem Virus starben, bevor den Sargtischlern in Mexiko-Stadt, Rio und New York das Holz ausging und in irgendeinem ostdeutschen Kaff voller maskuliner Querdenker mit Spitzenslips über […]

Weiterlesen
Prager Untergrund - Joost Renders - subkultur

Eine Kurzgeschichte von Joost Renders. Ein leichter Regen hatte eingesetzt, als sie den Hauptbahnhof erreichte. Es war später Nachmittag und natürlich Berufsverkehr, die Tram war rappelvoll, klamm und nass. Eigentlich hasste sie so etwas, doch heute war es ihr egal, heute sollte die Sonne scheinen, ob es nun regnete oder nicht.Sie hatte ein paar Scheißjahre […]

Weiterlesen
Kristjan Knall - Subkultur

Eine Kolumne von Kristjan Knall.Teil III „Cornern“ ist seit Corona das Neue „In der Bar abhängen“. Insofern liegt das Syndikat voll im Trend. Mittlerweile cornern davor mehr Leute, als früher im Syndikat waren. Einige vom Kollektiv kommen vorbei, es gibt Schnaps vom Tablett. Ein paar Abende später cornern nur eine Handvoll Subjekte. Sie trauern. Das […]

Weiterlesen
Kristjan Knall - Subkultur

Eine Kolumne von Kristjan Knall.Teil II Ein paar erschöpfte Biere und eine Tourischlägerei später ist es Dienstag. Letztes Flyern, Wannen verfolgen die Papierterroristen im Schritttempo. Alle 10 Minuten grollen sie am Syndikat vorbei. Alle Frauenschläger, Räuber und Mörder können ein paar Straßen weiter auf dem Tisch tanzen. Die Staatsmacht setzt Prioritäten: den Selbsterhalt. Wir begrüßen […]

Weiterlesen
Kristjan Knall - Subkultur

Eine Kolumne von Kristjan Knall.Teil I „Hurensohn!“, schreit der Polizeibeamte einem Mann, Typ Jogger, hinterher, nachdem er versucht hat, ihm ein Bein zu stellen. Er ist nicht nur Freund und Helfer, sondern auch auf der Hermannstraße kulturell absolut angekommen. „Hier möchte ich nicht mal tot über dem Zaun hängen!“, reicht nicht mehr. Jetzt werden Zäune […]

Weiterlesen