Apple kann, was die Spezifikationen von eBooks angeht, sehr pingelig sein. Und so dauert es manchmal ein bisschen, bis ein eBook auch für die iWelt zu haben ist. Aber Apple hat auch inhaltliche Anforderungen … manchmal. So war der Firma das Cover von „Gothic Erotic“ zu freizügig. Deshalb kommen Menschen, die ihre E-Books ausschließlich über iTunes beziehen, leider nicht in den Genuss von Mozarts Buch.
Mittlerweile gibt es einige Subkulturbücher auch für iPhones, iPads und Apple Rechner, die mit Mavericks laufen:
       

Weitere werden folgen.

Die glücklichen Benutzer eines Kindles können sich hier bedienen: